+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Aline Dahm berichtet aus Dublin (Irland)

Hallo zusammen! Ich bin bin vor ein paar Tagen von meiner zweiwöchigen Sprachreise in Dublin zurückgekehrt. Da ich im letzten Jahr bereits gute Erfahrungen mit iSt in England gemacht hatte, war für mich klar, dass ich in diesem Jahr wieder eine Sprachreise mit iSt machen wollte. Ich wollte dieses Jahr aber aber ein anderes englischsprachiges Land kennenlernen und habe mich dann für eine Sprachreise nach Dublin entschieden!

Am Sonntag begann meine Reise früh morgens, der Flug nach Dublin war zwar unbeaufsichtigt aber ich lernte auf dem Flug bereits andere Leute kennen die auch eine Sprachreise machten. Am Flughafen in Dublin wurden ich und ein paar andere Sprachschüler von einem Taxifahrer abgeholt, der uns zu unseren Gastfamilien fuhr. Angekommen bei der Gastfamilie war es Zeit sich ersteinmal gegenseitig kennenzulernen und meine Gastmutter machte mir etwas zu Essen, während sie mich über meinen Flug ausfragte. Meine Gastfamilie bestand aus meiner Gastmutter und ihren drei Kindern, die jedoch schon außer Haus waren und manchmal zu Besuch kamen. Da ich gegen Mittag in Dublin angekommen war und es für den Sonntag noch kein Programm gab, verbrachte in den restlichen Tag mit der Enkelin meiner Gastmutter, die mir den Weg zur meiner Schule und die Umgebung zeigte.Meine Gastmutter war sehr freundlich und immer bemüht, dass es mir gut ging - ich habe mich echt gut mit ihr vertstanden!

Am ersten Schultag schrieben wir alle einen Einstufungstest und wurden in Klassen unterteilt. Am Mittag machten wir dann eine Orientierungstour durch Dublin. Uns wurden die interessanten Punkte und Sehenswürdigkeiten gezeigt, sodass wir einen ersten Eindruck von der Stadt gewinnen und uns schon ein wenig zurechtfinden konnten. Von 9:30 Uhr bis 13:45 Uhr fand unter der Woche immer Unterricht statt, der mir persönlich Spaß gemacht hat, obwohl wir jeden Tag auch Grammar und Writing gemacht haben. Nachmittags gab es dann verschiedene Aktivitäten wie Sport, einen Besuch im Wax Museum, im Legacy an Loss Museum und auch im Croke Park.

An zwei Abenden fand eine Disko statt und an den restlichen Abenden machten wir Ausflüge in die Hafenorte Howth und Dún Laoghaire. Außerdem sahen wir uns ein Hunderennen an und besuchten eine irische Tanznacht. Samstags machten wir Ganztagsausflüge, einmal fuhren wir nach Athlone und sahen uns dort ein altes Kloster an und machten eine Bootstour. Am darauffolgenden Samstag ging es nach Kilkenny, einem schönen Städtchen, wo wir Kilkenny Castle besichtigten.

Der Sonntag stand uns frei zur Verfügung und meine neugefundenen Freunde und ich beschlossen ein bisschen in der Stadt zu bummeln und danach ins Kino zu gehen.

Nach zwei tollen Wochen ging es dann leider auch schon wieder nach Hause. Der Abschied fiel schwer, da ich soviele neue tolle Leute kennengelernt hatte, die aus den verschiedensten Teilen Europas kamen. Aber ich freute mich auch schon wieder auf meine Familie und mein eigenes Bett! Man lernt durch die Sprachreise nicht nur eine Menge Englisch, sondern lernt auch neue Freunde kennen und entdeckt ein anderes Land. Ich hoffe, ihr konntet ein paar Eindrücke gewinnen und werdet es selbst ausprobieren, denn es lohnt sich!

Zeige Galerien 1 bis 1 von 1
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.