+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Carolin Hornung berichtet aus Malta/St Julians (Malta)

Erfahrungsbericht über Malta:
Zunächst einmal muss ich ganz ehrlich gestehen, dass ich am Anfang nicht einmal wusste wo Malta genau liegt; hatte bis dahin noch nie diesen kleinen Fleck auf der Landkarte zwischen Italien und Tunesien bemerkt.

Doch dieses kleine Land hat es in sich! Diese Insel besitz so viel natürlichen Charme und Ausstrahlung, dass ich unvergessliche vier Wochen auf Malta hatte!
Natürlich ist es ein kompletter Unterschied im Vergleich zu Deutschland; aber man geht nicht in ein neues Land um die gleichen Gebräuche und Sitten wie in Deutschland zu erleben!
Diese vier Wochen haben mich persönlich unglaublich in der Sicht auf die Welt verändert, denn davor wäre ich nie auf die Idee gekommen, mich zu fragen, woher denn die Inselbewohner ihr Trinkwasser bekommen?

Hier in Deutschland macht man den Wasserhahn auf und bekommt trinkbares Wasser. Doch durch die allgemeine Wasserarmut auf Malta, wird einem ein ganz neuer Wert von Wasser übermittelt und es in den vier Wochen nicht ein einziges Mal geregnet hat.
Niemals hätte ich von so einer kleinen Insel so viel erwartet; ich wurde nur im positiven Sinne überrascht! Es gibt so viele Sehenswürdigkeiten: Historische, wie die unterschiedlichen  Einflüsse von Römern oder Araber Malta geprägt haben, aber man kann auch die Architektur bewundern, wie den Aufbau Vallettas mit den Schutzmauern! Aber es ist ein Muss die Blaue Lagune zu besuchen!

Ich war so überrascht von der Vielfältigkeit der verschieden Blau bis Türkis Tönen des Meeres und dessen Klarheit, dass ich sofort zurück möchte, denn es sah aus als wäre man in der Karibik!
Und das Beste ist: man lernt die Sprache nebenbei! Man braucht keine Angst zu haben einen Fehler zu machen oder etwas falsch Auszusprechen! Dafür geht man in die Schule und durch den vielen Gebrauch der englischen Sprache mit seinen neuen Freunden aus verschiedenen Ländern lernt man sehr schnell auch Wörter, die man nicht weiß, zu umschreiben!

In der Schule gibt es auch zur Not deutschsprachige Mitarbeiter, die einem immer helfen, wenn man ihre Hilfe benötigt.
Durch die Schule hat man auch die Chance an verschieden Aktivitäten und Ausflüge außerhalb der  Schule teilzunehmen, wie zum Beispiel an einen ganztägigen Ausflug nach Gozo oder auch die Teilnahme auf dem Partyboot.
Denn man kann auf Malta auch sehr gut ausgehen, nach Paceville!
In Paceville gibt es viele verschiedene Lokale, Restaurants, aber auch Discos! Von HipHop/ RnB bis Tschechische Musik hinzu Spanischer Musik.
Somit ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei!
Der Aufenthalt auf Malta hat mir so gut gefallen, dass ich mich für nächstes Jahr in der ESE Schule bewerbe und dort ein Jahr arbeiten möchte!

Ich kann nur jedem raten: wenn ihr eine Sprachreise plant dann geht nach Malta, lernt Leute aus verschiedensten Ländern mit unterschiedlicher Sprache kennen, habt Spaß und lernt nebenbei englisch, genießt das heiße Wetter und im Gegensatz dazu, das erfrischende Meer!

Malte eine Reise wert!   

Zeige Bilder 1 bis 1 von 1
Aussichtsplattform "The Point"
 
Zeige Bilder 1 bis 1 von 1
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.