+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Sabrina Massmann berichtet aus Malta (Malta)

Ich war vom 13.08. bis zum 20.08. auf Malta in St. Julians (Paceville), also leider nur für eine Woche, ich wäre gerne länger dort geblieben. Ich denke, dass man mindestens einmal in Malta gewesen sein sollte!!!

Am Flughafen wurden wir von den Lehrern und Groupleadern der ESE-School abgeholt, die uns dann zu unseren Gastfamilien oder Unterkünften gefahren haben. Wir bekamen auch ein "Welcome- Pack" mit Gutscheinen und Unterlagen mit Infos über die Sprachreise, die wir dann am ersten Schultag mitbringen sollten. Es war sehr gut organisiert.

Am Montag um 8.15 Uhr haben wir alle an dem Einstufungstest teilgenommen, durch das Ergebnis wurden wir in die richtige Klasse eingeteilt. Die Bücher für den Unterricht bekamen wir dann von der Schule gestellt. Man bekommt auch einen eigenen Schülerausweis, mit dem man kostenlos ins Reef-Club kommt (2 Pools am Felsstrand) und billiger in manche Aktivitäten.

Die Schule ging morgens um 9:00 Uhr los bis 10:30 Uhr und dann eine halbe Stunde Pause und dann nochmal von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr Schule, diejenigen die einen Intensivkurs gebucht haben müssen dann noch nachmittags in die Schule (ca. bis 4 Uhr).

Die Lehrer waren alle sehr freundlich und geduldig und man konnte mit ihnen nur Englisch reden, man hat sich über vieles unterhalten. Der Unterricht hat mir sehr viel Spaß gemacht, weil es auch ein ganz anderer Unterrichtsablauf ist als bei uns in Deutschland. Es wurde Grammatik durchgenommen und am Ende haben wir Diskussionen geführt, das Thema konnten wir selbst bestimmen. Die Groupleader waren sehr hilfsbereit und nett und die meisten sind nicht viel älter als 22! Man kann mit ihnen sehr viel Spaß haben. Wenn man Probleme hat, z.B. mit Unterkunft, kannst du zu ihnen gehen und dann wird dir auf jeden Fall geholfen!

Wir bekamen auch einen Voucher über die einzelnen Trips/Aktivitäten der ganzen Woche und man konnte sich dann freiwillig in der Schule anmelden. Montags abends wird immer eine "Welcome Party" veranstaltet, dort trifft man sich mit den Groupleadern und mit den anderen Schülern in einer Bar und man bekommt Frei Getränke! Die "Welcome Party" fand ich sehr witzig und man sollte das wirklich nicht verpassen. Dann kann man auch z.B. zu einem "Comino Day Cruise" gehen. Comino ist die Nachbarinsel von Malta und wir sind mit einem Boot dorthin gefahren und man konnte sich dann einige Stunden dort am Strand und an der "Blue Lagoon" aufhalten. Der Strand ist echt schön und das Wasser ist kristallklar! Es werden auch Tagestouren zur Hauptstadt Valetta und zu anderen Städten angeboten. Allerdings sind nicht alles Aktivitäten kostenlos! Man sollte aber unbedingt an einer mitmachen, die sind echt toll.

Am Ende der Woche bekommst du ein Fragebogen, den du ausfüllen und bei der Schule abgeben musst.

Abends gings immer nach Paceville (St.Julians) dort werden viele Partys gefeiert. Man kann sich dort in Cocktailbars, Discos und Restaurants gut amüsieren! Das Essen bzw. Getränke sind auf Malta teuer, aber man kann trotzdem jeden abend dort feiern. Das günstigste auf Malta fand ich sind die Busse, weil man nur höchstens 50 Cent bezahlt um irgendwohin nach Malta zu kommen und für eine Zone hab ich nur 20 Cent bezahlt! Die Busse überschreiten nie 10 Min. Wartezeit und es gibt auch viele die nachts fahren!

Ich hatte für die Woche ca. 120 EUR Taschengeld dabei, das hat dann gerade so gereicht, weil man allein an Essen und Trinken sehr viel Geld ausgibt.

Meine Gastfamilie war sehr freundlich und sie haben sehr viel mit mir geredet, so dass ich sehr viel Englisch reden konnte. Sie haben mir auch zu vielen Trips Vorschläge gegeben und mir viel über Malta erzählt. Das Essen ist sehr gewöhnungsbedürftig, meist wird auf italienische Art gekocht. Mir hat es jetzt nicht so gut geschmeckt.

So, jetzt hab ich so das wichtigste erzählt und ich werde die Sprachreise nach Malta nie vergessen, weil es sehr viel Spaß gemacht hat und viel Englisch lernen konnte. Und ich werde es auch nie bereuen!!!

Ich hoffe, dass euch mein Bericht ein bißchen weitergeholfen hat.

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.