+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Stefanie Keicher berichtet aus Malta (Malta)

Eine Woche Ferien - Warum nicht diese Woche auf Malta verbringen?

Die Entscheidung nach Malta zu fliegen, um eine Sprachreise zu machen fiel mir sehr leicht. Im Herbst ist es in Deutschland kalt und auf Malta angenehm warm. Als Vorbereitung für mein Abitur wollte ich diese Woche nutzen, daher kam die Insel im Mittelmeer in die engere Auswahl.

Durch verschiedene Broschüren wurde ich vor meinem Flug über Sehenswürdigkeiten und ähnliches informiert, sodass ich es kaum abwarten konnte, all diese Dinge zu sehen. Am Flughafen auf Malta wurde ich schon von einem Angestellten der Schule ESE (European School of English) erwartet. Nach ungefähr 20 Minuten Fahrt sind wir endlich bei der Gastfamilie angekommen. Das Ehepaar hatte bereits eine russische Gastschülerin, sodass ich mir mein Zimmer mit ihr geteilt habe. Am Abend haben wir noch einen Spaziergang durch die Stadt St. Julians gemacht, damit ich meinen Schulweg und die umliegenden Bushaltestellen besser kennen lernen konnte.

Nach der ersten Nacht erwartete mich ein umfangreiches typisch britisch-maltesisches Frühstück. Nach 15 Gehminuten erreichte ich die Schule, in welcher ich als erstes einen Einstufungstest gemacht habe. Später wurden wir in Klassen eingeteilt mit ungefähr 8 Schülern. Es waren internationale Klassen, das heißt, dass die Mitschüler zum Beispiel aus Schweden, der Schweiz, Russland, Tschechien und weiteren Ländern kamen. Durch diese Klassen wurde man dazu gebracht, die ganze Zeit sich auf Englisch zu unterhalten und wenn man ein Wort nicht wusste, musste man dieses umschreiben. Am Nachmittag hatten wir einen Orientierungs"walk", bei dem wir die Umgebung der Schule näher kennenlernen durften. Diesen Spaziergang haben wir mit einem "Welcome Drink" abgeschlossen, wo schon die ersten Freundschaften geschlossen wurden. Am Abend war eine "Welcome Party" in der nahgelegenen Partygegend "Paceville". Am zweiten Tag nach der Schule besuchten wir die Hauptstadt von Malta: Valetta. Ein Tour Guide führte uns durch die Stadt und zeigte uns sehenswerte Gebäude. Er erzählte uns die maltesische Geschichte und erklärte unter anderem die Einflüsse auf die Insel. Den dritten Nachmittag verbrachten wir in der ältesten Stadt Maltas: Mdina. Eine sehr verwinkelte und interessante Stadt wurde uns an diesem Nachmittag gezeigt, ebenfalls mit dem Tour Guide Mario. Abends gingen wir wieder nach Paceville und ließen den Abend ausklingen.

Donnerstags gingen wir der Lieblingsbeschäftigung der meisten Mädchen nach, dem Shopping. Nach der Schule sind wir mit dem Bus nach Sliema gefahren in ein Shopping Center, wo wir auf mehreren Etagen circa 100 Geschäfte zu besuchen hatten. Am Abend stand auf dem Programm der Schule die "Maltese Night", bei welcher wir in einer amüsanten Live-Show die Geschichte von Malta nochmals sahen und nebenbei typisch maltesisches Essen serviert bekommen haben.

Der letzte Schultag war schon schneller da, als es mir lieb war. Zum Abschluss der Woche hatten wir einen "Test", bei dem wir nochmals wiederholt haben, was wir während der Woche gelernt haben. Nachmittags war der gesamte Kurs zusammen Kaffee trinken, sodass wir noch gemeinsam einen schönen Abschluss hatten. Einige Mitschüler sind abends noch mit nach Paceville gegangen, wo ein buntes und aufregendes Nachtleben am Wochenende war.
 An meinem letzten Tag besuchten wir die Nachbarinsel Gozo. Nach einer längeren Schifffahrt sind wir auf der kleinen Insel angekommen. Mit einem Bus lernen wir jeden Teil der Insel kennen, sowie wir mit einem kleineren Fischerboot um das "Blaue Fenster" von Gozo eine Tour gemacht haben. Das Wasser war sehr klar und warm, trotz dass es Anfang November war.

Abschließend kann ich sagen, dass ich eine sehr schöne Urlaubswoche auf Malta hatte. Ich habe viele Menschen aus verschiedenen Ländern kennengelernt, sowie nebenbei meine Englischkenntnisse verbessert wurden. Eine freundliche und fürsorgliche Gastfamilie, sowie das Programm der Schule, bei welchem wir teilnehmen konnten, machten dieses Erlebnis einer individuellen Sprachreise perfekt!

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.