+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Ann-Sophie B. berichtet aus Salamanca (Spanien)

In den Sommerferien war ich drei Wochen in Salamanca. Ich habe mich dazu entschieden, da ich mein Spanisch verbessern wollte und Salamanca wurde mir dafür empfohlen.

Da die individuellen Sprachreisen ab 16 sind, war ich die jüngste, und generell waren auch nicht viele in meinem Alter dort. Ich war oft mit Leuten zusammen die bis zu 20 Jahre alt waren.

Salamanca ist eine sehr schöne Stadt, und der bekannteste Treffpunkt ist der Plaza Mayor, auf dem nachts sehr viel los ist.

Ich war während der drei Wochen in einer netten Gastfamilie untergebracht, mit der ich aber nicht viel zu tun hatte, außer beim Frühstück und Abendessen. Etwas schlecht gelaufen ist nur die Verbindung zu meiner ersten “Gast-Mutter“, die – als ich von einem Tagesausflug wiederkam – einfach ohne sich zu verabschieden in den Urlaub gefahren ist.

Allerdings kam dann ihre Tochter mit ihrer Familie die ich sehr nett fand und an dem Tag an dem ich wieder gefahren bin kam sie wieder um nachmittags die nächste Schülerin zu empfangen.
Man wohnt generell mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% in einer Wohnung, da es in Salamanca hauptsächlich Wohnungen gibt (Was aber kein Problem darstellt).

Alle gehen in die Schule Colegio Delibes. Sie ist sehr modern, die Lehrer sind sehr nett und man hat Zugang zum Internet. Was ich ebenfalls gut fand ist, dass man den Einstufungstest, den man sonst am ersten Schultag machen muss, schon ein paar Wochen vorher im Internet machen und zuschicken kann.

Es wurden einige Aktivitäten angeboten, zum Beispiel Tapas essen gehen oder eine Führung durch die Stadt und Filme im Colegio etc. Am Wochenende wurden die großen Ausflüge in andere Städte angeboten, die alle ab 40 Euro angefangen haben. Dieser Preis ist meistens für die Hin – und Rückfahrt mit dem Bus.

Der Unterricht drehte sich um Grammatik und Kommunikation welche in jeweils 2 Stunden Unterricht eingeteilt waren.

In Salamanca konnte man jede Nacht feiern gehen, am meisten war allerdings donnerstags und samstags los. Besonders beliebt ist der Camelot oder der Cubic. Überall kommt man kostenlos rein und die Getränke kosten ziemlich wenig. Die Uhrzeiten zum feiern sind anders im Vergleich zu Deutschland. Man trifft sich ungefähr um 11 Uhr und die Straßen sind noch bis 5 Uhr morgens gefüllt.

Wer keine Lust hat rund um die Uhr “betreut“ zu werden und 16 und älter ist sollte sich auf jeden Fall eine individuelle Sprachreise aussuchen. Wer nach Spanien möchte um seine Kenntnisse zu verbessern sollte auf jeden Fall nach Salamanca gehen, weil dort das reinste Spanisch gesprochen wird. Ich kann diese Reise nur empfehlen.

Zeige Bilder 1 bis 1 von 1
Die Plaza in der Nacht
 
Zeige Bilder 1 bis 1 von 1
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.