+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Christina Carstens berichtet aus Antibes (Frankreich)

Frankreich/Antibes 

Im April habe ich für zwei Wochen eine Sprachreise nach Antibes (Frankreich) gemacht.

Da diese Reise nicht in der Hochsaison, sondern in den Osterferien statt fand, war die Teilnehmergruppe (im Alter zwischen 14 und 17/18 Jahren) sehr klein, so dass eine gemütliche und tolle Atmosphäre herrschte.

Zusammen mit unserem Kursleiter, Heinz Heiser, wurden wir am 28. April vom Flughafen in Nizza mit zwei Kleinbussen zum Hafen nach Antibes gebracht, wo unsere Gastfamilien schon auf uns warteten.

Mit einem anderen Mädchen (15) lebte ich (17) in diesen zwei Wochen bei einer älteren Dame, Daniele Mascali, die uns liebevoll aufgenommen und sich sehr gut um uns gekümmert hat.

 

Am nächsten Tag mussten wir einen Einstufungstest machen, wonach wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Anschließend zeigte unser Kursleiter uns Antibes, doch aufgrund des schlechten Wetters fiel der Stadtrundgang eher kurz aus, so dass wir selbst entscheiden konnten, wie wir den restlichen Tag verbringen wollten. Wir Mädchen entschieden uns für ein Treffen im Café zum besseren Kennenlernen.

 

Der folgende Tag begann mit dem ersten richtigen Unterricht, der so gestaltet war, dass abwechselnd Unterrichtsstunden bei unserem Kursleiter Heinz und bei unserem französischen Lehrer Nicolas stattfanden. Während Heinz mit uns die wichtigsten Bausteine der Grammatik wiederholte, lernten wir bei Nicolas im Sprachunterricht vor allem viel über die Kultur Frankreichs. Der Unterricht war frei gestaltet, so dass es wirklich Spaß machte, und auch die Grammatikstunden waren für mich persönlich als Wiederholung für das bevorstehende Abitur sehr hilfreich. 

An einigen Tagen machten wir kleinere Ausflüge, wie z.B. ins Picasso-Museum oder wir verbrachten den Nachmittag am Strand. Zu den großen Ausflügen gehörten Cannes, Nizza und Monaco. All diese Städte sind wunderschön und haben viele Sehenswürdigkeiten, aber auch die Shoppingmöglichkeiten, vor allem in Cannes und Nizza, lassen keine Wünsche offen.

Abends trafen wir uns häufig in Antibes oder im Stadtteil Juan les Pins. Nach Absprache mit der Gastfamilie konnten wir so umso mehr Zeit miteinander verbringen und hatten tolle Abende.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Sprachreise nach Antibes eine tolle Erfahrung war, da man viele neue Leute kennen lernt und jede Menge Spaß hat. Aber auch für die Sprache war die Sprachreise sehr hilfreich, da ich vor allem durch das häufige Sprechen auf Französisch einen flüssigen Sprachstil gewinnen konnte.

Somit kann ich diese Reise nur weiterempfehlen.

Christina C.

 

 

Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
ChristinaCarstens2
ChristinaCarstens1
ChristinaCarstens3
ChristinaCarstens4
 
Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
 

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.