+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Dilara D. berichtet aus Antibes (Frankreich)

Als mir klar wurde, dass ich Französisch im Abitur habe, kam die Idee einer Sprachreise ganz Recht.
Auf der iSt Homepage holte ich mir die Informationen und las mir die Reiseberichte anderer Teilnehmer durch. Ich war überzeugt, dass es das Richtige für mich sei, aber nicht nur für mich, ich überredete meine beste Freundin, mit mir zusammen an dieser Sprachreise teilzunehmen, da sie genauso wie ich Französisch im Abitur hat.

Im Juli  war es dann auch soweit, wir waren sehr aufgeregt und wussten nicht, was uns erwartet aber freuten uns sehr auf das zu erwartende Abenteuer.

In Nizza, wurden wir von der strahlenden Sonne emfangen und natürlich von den netten Mitarbeitern  von iSt, die uns  mit einem Bus nach Antibes begleitet haben,  wo wir von unseren  Gastfamilien erwartet wurden. In Antibes trafen wir auf unsere Gastfamilien, wir wurden von unserer Gastmutter in Emfang genommen und waren auch sehr sehr zufrieden mit unserer Gastfamilie.

Es stellte sich heraus, dass unsere Gastmutter auch unsere Lehrerin ist, wir sahen dies natürlich als einen kleinen Vorteil für uns, um unser Französisch zu verbessern.Zu unserem Glück war die Wohnung im Zentrum ,konnten somit die Schule in 8-10 Minuten erreichen, aber wir hatten  auch sehr gute Möglichkeiten, an die Strände oder zum Gare SNCF zu kommen.

Am selben Abend machten wir mit unserer Gastmutter zusammen eine kleine Stadtführung, der erste Eindruck von Antibes ließ uns einfach nur träumen. Wir konnten nicht wirklich realisieren, dass wir dort angekommen waren; ANTIBES est MAGNIFIQUE !

Am nächsten Tag besuchten wir die Schule, lernten die anderen kennen und machten einen Einstufungstest. Danach machten wir wieder eine Stadtführung und danach hatten wir frei und durften machen,  was wir wollten. Wir gingen natürlich an den Strand.

Unser Tagesablauf sah in etwa so aus: Wir gingen morgens zur Schule, waren bis ungefähr 14 Uhr in der Schule, da wir den Intensivkurs gebucht hatten und danach hatten wir Freizeit.

Es gab auch natürlich sehr schöne Angebote, die uns gestellt wurden, die wir auch angenommen haben, wie z.B Wassersportarten wie Banana, Flyfish etc. eine Visite der  Parfümerie in Grasse  und das Picasso Museum zu  besuchen. Meine persönlichen  Highlights  waren die wirklich guten Stätdebesuche wie z.B Cannes, Nizza, Monaco, Grasse und St.Tropez.

Das waren die bisher schönsten Ferien die wir  verbracht haben, wir haben so viel von der Cote d'Azur gesehen und sehr viele schöne Erfahrungen gemacht.

Kurz gefasst haben wir unsere Ferien mit etwas Nützlichem verbunden, wir haben sehr viel erlebt und dabei sehr viel gelernt.Denn die beste Möglichkeit, einer Sprache näher zu kommen, ist es meiner Meinung nach, in das jeweilige Land zu fahren und dort selber persönlich Erfahrungen zu sammeln.

Wir waren mit unseren Lehrern dort sehr zufrieden, die uns  französische Grammatik sowie die französische Kultur näher gebracht haben.

Ich kann jedem nur so eine Sprachreise empfehlen, da ich selber  bei der ersten Lk-Klausur eine Verbessung meiner Note festgestellt habe.  Des Weiteren stehen wir mit unserer Gastmutter, die wir  sehr ans Herz geschlossen haben, heute noch  in Konatkt.

Es ist eine Erfahrung wert; man bereichert nicht nur sein Wissen, nein man gewinnt zudem noch sehr viele Kontakte.

Dilara

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.