+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Veronika D. berichtet aus Antibes (Frankreich)

Hallo! Ich heiße Vroni und bin 15 Jahre alt. Ich wollte in den Sommerferien einen tollen Urlaub mit meiner besten Freundin Sarah verbringen. Zusammen auf der Suche, sind wir im Internet auf iSt gestoßen. Die Sprachreise nach Antibes  hörte sich für uns perfekt an. Schnell war sicher, dass wir diesen Sommer zusammen nach Antibes reisen würden. Unsere Vorfreude war rießengroß.

Am Tag der Abreise machte ich mir dann doch einige Gedanken, wie die Gastfamilie dort wohl sein wird, ob das mit der Verständigung klappt, wie die Leute da so sein werden, usw... doch die Freude war rießengroß!

Endlich ging es los...schon am Flughafen wurde jeder herzlich von der Gruppe empfangen. Auch der Kursleiter flog mit uns mit. Während der Reise bin ich mit zwei Mädels ins Gespräch gekommen.

Dann endlich in Antibes angekommen, holte uns unsere Gastmutter ab. Anfangs hatten wir große Verständigungsschwierigkeiten und wir waren uns auch ziemlich unsicher. Mit der Zeit klappte es dann immer besser. Wir wohnten ziemlich nah am Place de Gaulle, der ein Zentraler Treffpunkt für uns alle war. Auch zur Schule hatten wir nur 10 min zu Fuß und zum Strand dauerte es 15 min. Zu Abend gegessen haben wir dann meist zwischen 20 Uhr und 20:30 Uhr mit der kompletten Gastfamilie, also ziemlich spät war es dann. Als Mittagessen gab es immer Baguetts.

Am nächsten Tag stand dann gleich der Einstufungs Test auf der Liste. Dieser war überhaupt nicht schlimm und fand in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt.

Danach folgte eine kleine Stadtführung. Letztendlich war ich mit meiner besten Freundin in der gleichen Gruppe, was ich sehr schön fand. Wir hatten drei Unterrichtsstunden pro Tag, bei drei verschiedenen Lehrern.

An jedem Nachmittag konnte man sein Freizeitprogramm selbst wählen, entweder man ging zum Strand, ging Shoppen oder man machte eines der tollen Freizeitangebote mit. Diese waren meistens freiwillig bis z.B auf Monacco. Ich habe zum Beispiel Zumba mitgemacht, bin mit nach Cannes und auf eine Insel gefahren, bin mit ins Kino gegangen und vieles mehr. Es war einfach nie langweilig und immer richtig cool. Am Abend trafen wir uns dann oft mit den meisten aus der Gruppe am Strand. Man schloss sehr schnell neue Freundschaften.

Der Abschied viel uns allen richtig schwer, weil wir uns alle so lieb gewonnen hatten. Dieser Abschied war ziemlich Tränenreich. Vor allem von einem Mädchen, dass ich dort kennengelernt habe, viel mir der Abschied besonders schwer. Man wollte es nicht wahr haben, dass diese zwei Wochen schon wieder vorbei waren...die Zeit ging einfach viel zu schnell um...ich glaube jeder hat sich gewünscht, dort noch ne Woche bleiben zu können.

Zum Schluss lässt sich nur sagen... es war eine megggggaaa geile Zeit, die ich niemals vergessen werde...ich bin sehr froh diese Sprachreise mitgemacht zu haben, es war eine sehr tolle Erfahrung und die beste Zeit in meinem Leben...auch jetzt habe ich noch Kontakt zu meinen neu gewonnenen Freunden...

 

 

 

 

 

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
Bild 1
Bild 2
Bild 3
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.