+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Anna G. berichtet aus Cannes (Frankreich)

Im Sommer besuchte ich mit meiner besten Freundin für zwei Wochen in Cannes den iSt- Französisch- Sprachkurs. Das Jahr zuvor durfte ich schon an einer Sprachreise nach Neuseeland teilnehmen und auch die Reise nach Südfrankreich hat mir wieder sehr gefallen.

Als wir am Campus ankamen, wurden wir gleich freundlich begrüßt und uns wurden der Campus und die Schule gezeigt. Die jungen Betreuer haben uns auf französisch alles erklärt, was anfangs schwierig zu verstehen war, da ich erst ein Jahr Französisch in der Schule hatte, aber am Ende der zwei Wochen hatten sich meine Kenntnisse sehr verbessert.

Wir hatten ein Zimmer für vier Personen, das in zwei Doppelzimmer unterteilt war und wir teilten uns ein Bad. Unsere Mitbewohnerinnen waren eine Koreanerin und eine Kubanerin, also Mädchen von den anderen Enden der Welt. Das war total cool und wir machten einige neue und nette Bekanntschaften.

Es waren die heißesten und schwülsten zwei Wochen im Sommer und wir hatten wunderschönes Wetter – jeden Tag über 30 Grad.

Vormittags hatten wir unter der Woche meistens von 8:45 bis 12:00 Französischunterricht.

Wir mussten kurz nach der Ankunft einen Test ausfüllen, mit dem die jeweiligen Französischkenntnisse überprüft wurden und dann wurden wir in unterschiedliche Levels eingeteilt. Wir hatten sehr viel Spaß mit unserem Lehrer und der Unterricht war sehr locker.

Nach dem Mittagessen konnten wir den Nachmittag immer frei gestalten, es wurden auch Aktivitäten angeboten, an denen man freiwillig teilnehmen konnte. 

Meine Freundin und ich machten meistens etwas außerhalb des Campus. Da wir schon knapp 17 Jahre alt waren, gehörten wir zu den Ältesten am Campus und fühlten uns auch so. Deshalb gingen wir lieber alleine fort und machten Ausflüge die unseren eigenen Interessen entsprachen. Wir gingen oft ins Stadtzentrum und kannten uns bald richtig gut aus.

Auch zum Einkaufen war genug Zeit, Shopping in Cannes ist auf jeden Fall zu empfehlen!

Ein paar Nachmittage verbrachten wir am schönen Strand der ‚la croisette’ von Cannes.

Wir hatten genügend Zeit, sodass wir es uns gut einteilen konnten, uns an den Wochenenden oder freien Nachmittagen ein paar andere Orte anzuschauen. Wir machten einen Ausflug nach Grasse zu einer der vielen Parfümerien, wir fuhren nach Antibes und nach Nizza. Unser letzter großer Ausflug war Saint Tropez, was mir persönlich am besten gefallen hat. Am Vormittag fuhren wir mit einer Fähre ca. eine Stunde bis zum Hafen von St. Tropez. Dort schauten wir uns die Altstadt und den Hafen an. Es gibt wundervolle kleine Boutiquen und auch große Marken wie z B. Dior. Wir hatten das Glück, dass genau an diesem Tag dort ein einheimischer Markt stattfand, der uns total verzauberte.

Da wir schon 16 Jahre alt waren, durften wir abends öfters ausgehen, was wir auch machten.

Wir gingen in ein paar Beachclubs und schauten uns Cannes bei Nacht an. Das schönste Ereignis der zwei Wochen war das riesige Feuerwerk. Jedes Jahr findet das ‚Festival Pyrotechnique’ an wenigen bestimmten Tagen statt und genau am 15. August waren wir dort. So eine große Menschenmenge habe ich noch nie zuvor gesehen. Cannes erstrahlte in bunten Lichtern.

Ich freute mich nach den zwei Wochen schon auf daheim, da die Hitze in Cannes wirklich anstrengend war und ich meine Familie vermisste.

Aber es war ein wundervolles Erlebnis und ich hätte mit einem Urlaub in Südfrankreich niemals soviel von den Orten sehen und der Sprache lernen können wie mit einer Sprachreise!

    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 9
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
 
    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 9
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.