+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Caroline T. berichtet aus Dublin (Irland)

Ich bin 15 Jahre alt und mit größter Freude nahm ich diesen Sommer schon an meiner 3. hervorragenden Sprachreise mit iSt teil. Ich besuchte bereits Hastings und Jersey. Diesmal war mein Ziel Dublin, im grünen Irland. Anfangs war ich natürlich etwas aufgeregt aber ich konnte es kaum erwarten endlich in den Flieger zu steigen und mich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Der Unterschied zu den bisherigen Malen war, dass ich diesmal wirklich niemanden kannte. Es war also eine Überraschung...

Der Flug dauerte 2 Stunden und ich wurde immer ungeduldiger, ich wollte endlich Dublin kennenlernen.

Angekommen in Irland wurde ich vom Flughafen mit einem Taxi zu meiner Gastfamilie gebracht, die mich sofort herzlich aufnahm. Auch ein Spanier und ein Franzose wohnten in dem Haus und wir verstanden und echt gut. Wir unterhielten uns oft und halfen auch manchmal in der Gastfamilie mit. Es gefiel mir auf Anhieb und ich fühlte mich vollkommen wohl.

Montags, am ersten Schultag fuhr mich meine Gastmutter und erklärte mir noch einmal die Buslinien und meinen Schulweg, damit ich mich nicht verlaufen würde, es gibt nämlich total viele Grünflächen und Parks.

In der Schule gehörte ich dann zur deutschen Gruppe mit einer super netten Leaderin. Ich schrieb einen Einstufungstest, vor dem man überhaupt keine Angst haben muss, und wurde bald darauf in die meinen Leistungen entsprechende Klasse eingeteilt. In dieser Klasse waren wir sehr gemischt, Deutsche, Spanier, Russen, Franzosen...

Die Zusammensetzung änderte sich mehrmals, je nachdem wenn Leute anreisten oder nach Hause flogen.

3 Wochen lang nahm ich am Unterricht und den verpflichtenden Aktivitäten am Nachmittag teil, es wurde nie langweilig. Zum Glück machten wir bereits am ersten Nachmittag eine Orientation-Tour durch Dublin's Stadtzentrum, denn wir mussten uns auch alleine dort zurecht finden können, wenn wir zum Beispiel an einem freien Tag shoppen oder Freunde treffen wollten. Dublin ist eine wunderschöne Stadt und wirklich sehenswert. Es gab natürlich auch die Möglichkeit ins Kino oder Bowlen zu gehen. Im übrigen sind die Geschäfte in Irland auch sonntags geöffnet.

Bereits am ersten Tag habe ich viele Freunde gefunden und zahlreiche Leute kennen gelernt, mit denen ich auch meine Freizeit verbrachte und viel lachen konnte. Es machte mir eine Menge Spaß und ich vermisse die tolle Zeit und meine internationalen Freunde, zu denen ich immer noch Kontakt habe. Wir haben viel Englisch untereinander geredet und so viel gelernt. Ich habe sogar angefangen auf Englisch zu denken, was mich besonders faszinierte.

Auch meine Gastfamile, die wirklich immer toll und mit viel Liebe gekocht hat, fehlt mir sehr. Zum Essen sollte man übrigens pünktlich um 6 zuhause sein, danach gab es meistens erneut Ausflüge.

Auch mit den Kindern der Gastfamilie die schon über 18 waren, konnte man toll reden. Wir haben uns Geschichten erzählt und über die unterschiedlichen Kulturen geredet.

Am Wochenende gab es Sonntag Tagesausflüge, zu etwas weiter entfernten Orten oder Plätzen mit Sehenswürdigkeiten. Die Busfahrten ermöglichten einen tollen Blick und eine schöne Aussicht auf unterschiedliche Seiten Irlands.

Es war ein wirklich toller Urlaub und nach den 3 Wochen habe ich mir wirklich gewünscht noch langer zu bleiben. Ich war richtig traurig als ich ins Flugzeug nach Deutschland stieg. Aber natürlich freute ich mich auch auf meine Familie und Freunde zu Hause.

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.