+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Tessa Behrens berichtet aus Dublin (Irland)

Léitheoirí chara  ( Liebe Leser…)

In den Osterferien machten meine beste Freundin und ich eine 2-wöchige Sprachreise nach Dublin (Irland) . Wir starteten am Hamburger Flughafen unser Abenteuer in ein neues, für uns völlig fremdes Land. Der Flug verspätete sich  2 Stunden. Als wir mit Bauchkribbeln in Dublin landeten, beindruckte uns sofort die Umgebung. Es war ein Grün zu sehen,wie es in Deutschland nur selten vorkommt.

Am Airport holte uns eine Betreuerin von iSt  ab und brachte uns zu unseren Gastfamilien. Die Begrüßung mit unserer neuen Familie war recht spontan mit Umarmung und „Bussi“, aber doch herzlich. Unsere Familie hatte 2 Kinder, ein Mädchen im Alter von 9  Jahren und einen Jungen im Alter von 8 Monaten.

 

Am 1 Schultag brachte uns unsere Gastmutter mit dem Auto zu einer Bushaltestelle, nah gelegen an unserem Wohnviertel  und wies uns darauf hin, welche Linie wir nehmen sollten und wo wir aussteigen sollten. Immer noch ganz fasziniert von den viele neuen Eindrücken, haben wir fast unsere Station verpasst an der wir austeigen sollten.  Aber Glück im Unglück, wir haben’s rechtzeitig bemerkt .

Nach 5 Minuten völliger Orientierungslosigkeit fanden wir ca 200 Meter neben uns ebenfalls Schüler von iSt (erkennbar dank der roten Anhänger). Von dort aus machten wir uns auf den Weg zu unserer Schule, die mitten in der City lag. Wir wurden freundlich begrüßt und mal wieder bemerkten wir die Gastfreundschaft der Iren.  Alle Schüler mussten einen Einstufungstest schreiben und zunächst wurde man dann in den jeweiligen Kurs eingeteilt. Ich wurde zum Glück mit meiner Freundin in einem Kurs zugewiesen. Unser Kurs hatte nur 6 Schüler/innen. Auf dem Stundenplan stand natürlich nur Englisch, aber unterteilt in Grammatik und  Aussprache (Vokabeln etc.). Das gestaltete das Lernen wirklich einfacher. Gleich am 1. Tag machten wir auch eine Stadtführung durch eine Betreuerin  der Sprachschule, die war wirklich interessant da man auch etwas über die neue Stadt,  in der man für 2 Wochen lebte, kennen lernte.

 

In den weiteren Tagen besuchten wir irische Museen, machten einen Tagesausflug nach Howth, dann waren wir einmal beim Kilkenny Castle und ansonsten waren wir viel in Dublin selbst unterwegs. Die Lehrerinnen machten den Unterricht sehr interessant und begeisterten uns Schüler jedesmal durch ihr Engagement. Mit der Zeit lernte man natürlich auch die anderen Schüler/innen kennen. Man schloss auch schnell Freundschaften. Insgesamt können wir (meine Freundin und ich ) sagen, dass uns die Zeit in Dublin super gefallen hat, wir kaum Probleme mit der Sprache hatten, die Gastfamilie einfach TOP war (wir haben immer noch Kontakt zu Ihr durch facebook)  und diese Stadt und die mit ihr in Verbindung  gebrachten Gedanken ,Momente und Erlebnisse, immer in besonderer Erinnerung behalten werden.


Weitere interessante Links:

Wer sich für Skandinavien interessiert, ist hier genau richtig.


 

 

Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
Power Scout Gardens
vor der berühmten Zinnstatue
Bild ansehen
"Bank of Ireland" in Kilkenny
 
Zeige Bilder 1 bis 4 von 4
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.