+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 

Rebecca J. berichtet aus Montreal (Kanada)

Nach dem achtstündigen Flug war ich endlich da; in Montreal, Kanada. Dort würde ich meine nächsten 4 Wochen bei einer Gastfamilie verbringen um mein Englisch und Französisch zu verbessern.
Gleich nach der Landung wurde ich schon zu meiner Gastmutter gefahren, einer älteren Dame aus Haiti, die in einer sehr schön eingerichteten Doppelhaushälfte wohnte. Sie war sehr freundlich zu mir und unkompliziert. Mit meinem relativ großen Zimmer, das ich für mich alleine hatte, war ich auch sehr zufrieden.  In meinen ersten beiden Wochen wohnte mit mir zusammen noch ein tschechisches Mädchen und in den letzten beiden eine Japanerin, die beide sehr nett waren.

Am Montag ging es dann auch schon los mit dem Unterricht, der in einem College in der Innenstadt stattfand. Das bedeutete für mich etwa  40min Fahrt mit Métro und Bus jeden Tag. Dort traf ich dann die anderen Schüler und Schülerinnen, von denen mehr als die Hälfte Deutsche waren. Nach dem Einstufungstest machten wir dann eine Tour durch Montreal, um die Stadt bessser kennenzulernen.

An den restlichen Tagen hatte ich dann jeden Morgen, bis auf Samstag und Sonntag, Französischunterricht. Der Unterricht fand in kleinen Gruppen statt und war sehr abwechslungsreich gestaltet.
Nach einer Mittagspause ging es dann weiter mit den Nachmittagsaktivitäten, zum Beispiel Museumsbesuche, Shopping, Katag, Jet-Boating, Kanu oder auch Schlittschuh fahren. Ab 16 Uhr war dann das Programm zu Ende und man konnte den Rest des Tages frei gestalten. An manchen Abenden konnte man sich auch für Abendaktivitäten anmelden, für die man aber extra bezahlen musste. Für Laser-Quest, Go-Karting und ein Footballspiel hat sich das Geld wirklich gelohnt.

Die Stadt Montréal hat mir auch sehr gut gefallen. Man kann viel an den Abenden und Wochenenden unternehmen, wie zum Beispiel eines der zahlreichen interessanten Mode, Musik und Art Festivals besuchen oder einen schönen Abend im Old Port of Montréal oder auf dem Mont Royal verbringen. Es lohnt sich auch wirklich, Ausflüge am Wochenende selbst zu organisieren, wie in den Amusement Park La Ronde oder das großes Shoppingcenter Laval.

Insgesamt waren die vier Wochen, die ich in Montreal verbracht habe, ein sehr schönes Erlebnis. Ich kann nur jedem empfehlen, auch einmal eine Sprachreise nach Montreal zu machen, denn die Stadt ist wirklich wunderschön.

Viele Grüße,

Rebecca

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.