+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Frank Haas berichtet aus Valletta (Malta)

Hallo!

Dies ist der Erfahrungsbericht zu 2 Wochen Malta in den Pfingstferien!

Zuerst ein paar Details:

Mein Alter: 14 Jahre

Reisedauer: 2 Wochen

Unterkunft: Gastfamilie

Intensivkurs: Nein

Ich bin alleine gereist.

Also der Reihe nach:

Am Flughafen hat alles reibungslos geklappt; das Flugzeug hatte auch keine Verspätung. Das einzige, was vielleicht ein bisschen schwer war, war der Abschied von meinen Eltern - allerdings auch nicht so tragisch .

Bereits am Flughafen habe ich den Jungen getroffen, mit dem ich 2 Wochen lang ein Zimmer bei meiner Gastfamilie teilen würde. Wir verstanden uns auf Anhieb recht gut. Nach einem 2 1/2 stündigen Flug kamen wir dann auf Malta an, uns wurde ein Welcomepack überreicht und wir wurden auch sofort zu unseren Unterkünften gebracht. Meine Gastfamilie war sehr freundlich und nett! Sie hatten zwei Kinder im Alter von 9 und 12 Jahren.

Für mich hieß es jeden Morgen erst um 9.00 Uhr aufstehen, da ich keinen Intensivkurs gebucht hatte. Der Unterricht in ESE war immer sehr entspannt, die Lehrer waren auch nett. Am ersten Schultag (ich hatte eine halbe Stunde verschlafen) wurde ein Test durchgeführt, um unser Leistungsniveau zu ermitteln. Danach wurden wir in Klassen aufgeteilt. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, alles war klasse.

Da man den ganzen Nachmittag frei hatte, wurde von ESE ein abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm angeboten, an dem man teilnehmen konnte wann man wollte, allerdings nicht dazu verpflichtet war, d. h. man konnte auch auf eigene Faust etwas unternehmen.

Die Ausflüge waren meistens sehr schön, und die Betreuer lustig. Am Abend gab es auch Ausflüge oder Ähnliches, aber ich bin meistens mit Freunden, welche schnell gefunden waren, nach Paceville gegangen, in eine der vielen Bars.

Ich weiß nicht, was ich noch erzählen könnte. Diese Reise war auf jeden Fall ein voller Erfolg, auch mein Englisch hat sich verbessert. Zwar hatte ich am Anfang Bedenken, doch kann ich allen, denen es genauso geht, nur sagen: Jede Sorge ist total unbegründet! Freunde findet man schnell, auch wenn man alleine reist. Langweilig wird es auch nie.

Fazit: Für alle, die ihr Englisch verbessern und obendrein noch ´ne geile Zeit haben wollen, denen kann ich eine solche Reise nach Malta nur empfehlen!

Frank H.

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.