+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Laura Steindorf berichtet aus Valletta (Malta)

Die Zeit auf Malta mit iSt war einfach fantastisch!!!

Ich komme aus Dresden und bin von da aus nach Frankfurt geflogen.

Der Frankfurter Flughafen, war der an dem sich dann alle iSt Reisende getroffen haben.

Schon auf dem Flughafen habe ich nette Leute kennen gelernt. Auf Malta angekommen, wurden wir erst einmal alle begrüßt, uns wurden ‚Welcome Pack`s’ gegeben und dann wurden wir zu unseren Gastfamilien beziehungsweise zur Schulresidenz gefahren.

Ich war, wie der Großteil der anderen auch, in einer Gastfamilie untergebracht. Die Familie war ganz nett und die Mutter hat immer sehr viel mit uns (= meine Mitbewohnerin und ich) geredet. Die Malteser haben halt eine Vorliebe für das fernsehen und deshalb lief der Fernseher fast ununterbrochen den ganzen Tag. Das hat schon etwas genervt. Aber das Zimmer in dem wir geschlafen haben war ganz ok. Wir hatten sogar direkt an unserem Zimmer eine Terrasse, von der aus wir fast ganz St. Julians sehen konnten

Jeden Morgen zwischen 8:45 und 9:20, kam ein Bus, der mich und ein paar andere zur Schule gebracht hat. Ich hätte auch laufen können, das hätte so zwischen 20 und 30 Minuten gedauert, aber ich laufe morgens nicht so gerne durch die Gegend.

Am ersten Tag haben alle erst einmal einen Test geschrieben, damit wir nach unserem Können in Gruppen eingeteilt werden konnten.

Ich habe ziemlich viel dazu gelernt in meinem Kurs. Wir haben zum Beispiel mehr über Simple Past, Past Perfekt und Past Continues gelernt. Wir haben von unserer Lehrerin stapelweise Arbeitsblätter bekommen, das war schon irgendwie unpraktisch, weil ich darauf nicht vorbereitet war. Die Lehrer an der Schule waren aber sehr nett, und sie waren auch alle noch ziemlich jung.

Nachmittags waren immer Veranstaltungen. Mal waren wir am Strand, mal erst abends im Kino, und samstags ging’s auch mal nach Comino (einer der 4 Maltesischen Inseln). Da waren wir auch baden.

Als wir im Kino waren, haben wir natürlich einen Film auf Englisch gesehen. Den Film, den ich gesehen habe, konnte man eigentlich ganz gut verstehen.

Das Wetter war richtig gut, es hat nur an einem Tag mal ein bisschen geregnet, sonst war es meistens so um die 25°. Auch wenn schon Oktober war, ist es auf Malta manchmal noch richtig heiß. Ich bin ziemlich braun geworden, hab nur einmal einen kleinen Sonnenbrand bekommen. Zweimal war ich im Meer baden und es war richtig schön angenehm warm gewesen.

Der Rückflug war auch ganz ok. Es war schade von Malta weg zu fliegen, aber nach 2 Wochen war es doch ganz schön wieder nach hause zu kommen, in Deutschland ist das Essen doch irgendwie besser.

Ich werde sicher irgendwann noch mal mit iSt reisen, weil es mir ziemlich viel Spaß gemacht hat und weil man immer wieder neue nette Leute kennen lernen kann. Die Ideen für die Nachmittagsveranstaltungen waren auch fast alle gut.

Ich würde die Reise mit iSt nach Malta/ St. Julians jedem empfehlen!!!

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.