+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Marie Dumont berichtet aus Valletta (Malta)

Erfahrungsbericht Malta Ostern

Meine beste Freundin und ich haben beschlossen, in den Osterferien zwei Wochen eine Sprachreise nach Malta zu machen.  Von Frankfurt aus ging unser Flug. Schon im Flugzeug haben wir viele junge Leute von verschiedenen Organisationen getroffen. Als wir angekommen sind, die Palmen und die Sonne sahen (in Deutschland war ein Sauwetter) überkam uns direkt schon das sommerliche Feriengefühl. Wir konnten es gar nicht abwarten,  in unsere Gastfamilie zu kommen.

Nachdem von jedem ein spontanes Foto gemacht wurde,  sind wir jeweils zu ca. 6 Leuten in einen Bus gestiegen und wurden zu unseren Familien gebracht. Die Fahrt dorthin war ein bisschen wie eine Sightseeing-Tour. Wir sind an allen möglichen Sehenswürdigkeiten vorbei gekommen und waren schon begeistert von der Insel.

 

Unsere Familie war beim Ankommen und Auspacken supernett, hat uns die Koffer nach oben getragen und uns in die Küche gebeten. Ein typisches Merkmal der maltesischen Häuser ist, dass diese von vorne ziemlich klein aussehen, aber dann im Inneren viel weiter nach hinten gehen. Unser Zimmer hatte einen kleinen Balkon, zwei süße Betten, Schränke usw. Sehr familiär und liebevoll eingerichtet. Später haben wir erfahren,  dass wir noch ein paar Gastschwestern bekommen würden. Die kamen auch aus Deutschland und waren richtig nett.

Dann ging der Urlaub los. Morgens sind wir mit einem Schulbus zur Schule in St. Julians gefahren. Ab mittags konnte man dann die Aktivitäten mitmachen (Kino, Bowling, Beach-Volleyball etc.) oder hatte dann frei und durfte den ganzen Tag machen,  was man wollte. Wir haben die Insel besichtigt, sind shoppen gegangen, waren am Strand (zum schwimmen war es leider zu kalt) und sind dann abends in Paceville feiern gegangen. Die Familien waren nicht so streng mit den Weggehzeiten.

Es hat richtig viel Spaß gemacht auf Malta und die Insel ist wunderschön. Gelernt haben wir dabei sogar auch noch was. Der Unterricht war in kleinen Gruppen und so ist jeder einmal drangekommen. Und da wir überall nur Englisch reden konnten,  hat sich unser Wortschatz in den 2 Wochen sehr erweitert! Wir haben viele nette, junge Leute kennen gelernt und waren froh,  diesen Urlaub gemacht zu haben. Also alles in allem sehr empfehlenswert!

Marie D.

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Bild ansehen
Bild ansehen
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.