+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Caren E. berichtet aus Valletta (Malta)

Als ich mich entschieden hatte, eine Sprachreise zu machen, kam für mich nur Malta in Frage, da man dort „Urlaub“ und „Lernen“ sehr schön miteinander verbinden kann.

Zusammen mit meinem Bruder und seiner Freundin saß ich dann ein paar Wochen später im Flugzeug und war sehr gespannt, was mich erwarten würde.

In Malta wurden wir und ein paar andere Schüler von einer Frau von ESE empfangen, die uns das Welcome Pack gab und uns zu unserer Gastfamilie brachte.

Wir waren zu dritt in einer Familie. Unsere Gasteltern waren sehr herzlich und nett und sie haben sehr gut und abwechslungsreich gekocht. Ich bin froh, dass ich mich für eine Gastfamilie entschieden habe, da man auch während man ihnen zuhört und mit ihnen spricht, sein Englisch verbessert. Wir haben uns oft mit ihnen unterhalten und sie haben uns immer an ihrem Leben teilhaben lassen.

Nachdem der Schulbus uns am Montag am Pick-up Point abgeholt hatte, haben wir den Einstufungstest geschrieben. Danach wurden wir in unsere jeweiligen Klassen eingeteilt und der Unterricht begann. Der Unterricht ist locker und lustig gestaltet.

Nach einer Woche kam ich in ein höheres Level, da ich mich verbessert hatte. Dort habe ich dann noch mal sehr viel gelernt und rückblickend kann ich sagen, dass ich meinen Wortschatz erweitert habe, und dass ich nun flüssiger spreche.

Nachmittags oder abends haben wir manchmal die Aktivitäten der Schule mitgemacht, die sehr viel Spaß gemacht haben! Besonders gefallen hat mir Paintball, Bowling und Kartfahren. Ansonsten haben wir auf eigene Faust etwas unternommen oder lagen bei dem schönen, sonnigen Wetter am Strand.

Am Wochenende waren wir in Valletta Shoppen und haben einen Tagesausflug zur „Blauen Lagune“ auf Comino, einer kleinen Nachbarinsel von Malta, gemacht. Diese Tour kann ich wirklich jedem empfehlen, der sich diese schöne Landschaft nicht entgehen lassen möchte. Das Wasser ist hellblau, klar und sauber.

Als die zwei Wochen vorbei waren, war ich traurig, denn ich musste mein Leben auf Malta zurücklassen und meine Gasteltern verabschieden. Sie sind mir in der Zeit doch schon sehr ans Herz gewachsen.

Mitnehmen konnte ich dafür eine Menge toller, neuer Erfahrungen, schöne Fotos und Freunde, die ich schon bald wiedersehe. Während ich hier so schreibe, möchte ich einfach nur zurück auf die kleine, wunderschöne Insel. Vielleicht ja nächstes Jahr, mit meinen neuen Freunden und natürlich wieder mit iSt.

Danke für diese unvergessliche und perfekte Zeit!

Caren

Zeige Bilder 1 bis 1 von 1
Bild ansehen
 
Zeige Bilder 1 bis 1 von 1
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.