+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Lea Sophie D. berichtet aus Valletta (Malta)

Sommer,Sonne,Strand und dabei Lernen?
Klingt nach dem perfekten Urlaub!

Je näher die Sprachreise auf mich zukam,desto aufgeregter wurde ich.
Meine Freundin, die im letzten Jahr schon einmal mit iSt eine Sprachreise nach Malta gemacht hatte, hatte mir bereits schon so viele tolle Sachen über Malta erzählt.

Bevor die Reise begann, hatte ich von iSt schon viele Informationen (Broschüren,Reiseführer,etc.) erhalten, so dass ich mich schon etwas auf den Urlaub einstimmen konnte.
 
Als es endlich soweit war, lief alles problemlos ab. Wir sind von Hamburg über Frankfurt nach Malta geflogen und wurden am Flughafen vom ESE-Team empfangen. Alles war gut organisiert und wir waren innerhalb von 20 Minuten bei unserer Gastfamilie, wo noch 3 weitere Mädchen aus der Schweiz,Russland und Spanien auf uns warteten. Wir haben uns alle super gut verstanden, so dass wir auch jetzt noch Kontakt haben.

Am nächsten Tag waren wir das erste Mal in der Schule. Es wurde ein Einstufungstest gemacht und wir wurden in verschiedene Kurse eingeteilt.
Außerdem gab es mittags noch eine Informationsveranstaltung, die uns bestens auf unseren Aufenthalt auf Malta vorbereitet hat.

Besonders angenehm war, dass die Schule erst um 10 Uhr begonnen hat, so dass wir lange genug schlafen konnten und es somit nicht zu anstrengend war.
Wir wurden jeden Morgen vom Schulbus abgeholt und zur Schule gebracht.
Der Unterricht in der Schule war abwechslungsreich und interessant.
Es war spannend, mit Jugendlichen aus anderen Nationen zusammen zu lernen und mit diesen auch die Freizeit gemeinsam zu verbringen.

Das Freizeitprogramm der Schule war besonders gut. Es gab viele verschiedene Angebote (Welcome Party, Inselrundfahrten, Ausflug zur Nachbarinsel Comino, Besuch im schuleigenen Beachclub und vieles mehr).
Bei den Unternehmungen wurden wir von Groupleadern begleitet. Diese waren immer super freundlich und wir hatten viel Spaß mit ihnen.

An den Tagen, an denen wir nichts mit der Schule unternommen haben, sind wir häufig an den Strand gegangen oder haben die Insel auf eigene Faust erkundet.
Das hat auch sehr gut geklappt, da die Malteser immer hilfsbereit und gastfreundlich waren.

Mit den Bussen kann man viele Orte gut erreichen. Die Busse fahren ca. alle 10 Minuten und ein Tagesticket kostet 2,60 €.
Außerdem ist uns auf Malta aufgefallen, dass vieles preiswerter ist als in Deutschland. Für ein Wasser haben wir meistens nicht mehr als 50 Cent bezahlt und in den Supermärkten gab es einen Maltese Cheescake (eine maltesiche Spezialität) für 30 Cent. Super günstig und vor allem super lecker!

Da wir in der Nähe von Paceville, dem Partyviertel von Malta gewohnt haben, waren wir abends oft unterwegs. In den verschiedenen Clubs (die alle eintrittsfrei sind) haben wir noch mehr Leute kennengelernt. Ich hatte noch nie so viel Kontakt zu so vielen Leuten aus anderen Ländern.

Ich kann eine Sprachreise nach Malta nur empfehlen, da es meiner Meinung nach die perfekte Kombination aus Urlaub und Lernen ist.

    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 7
IMG00832-20120720-1440BIG
IMG00991-20120727-1129BIG
IMG00989-20120726-2046BIG
IMG00969-20120724-1403BIG
IMG00918-20120722-1349BIG
IMG00847-20120721-1503BIG
 
    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 7
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.