+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Annika K. berichtet aus Malta (Malta)

 

Wir freuten uns schon das ganze Jahr darauf und jetzt ging es endlich los! Am 09.08 flogen ich und meine Freundin nach Malta. Schon am Flughafen in Stuttgart trafen wir zwei andere Sprachschüler, mit denen wir die nächsten zwei Wochen zusammen verbrachten.

 

In Malta angekommen wurden wir von ESE Mitarbeitern empfangen, welche gleich ein Foto von uns machten für unsere neue Student Card. Außerdem bekamen wir ein Welcome Packet in dem unter anderem ein Stadtplan enthalten war, der uns in der kommenden Zeit sehr weiterhalf. Dann wurden wir zu unserer Gastfamilie gebracht. Dort wurden wir freundlich empfangen und eine weitere Gastschülerin aus Russland zeigte uns unseren Pick Up Point, an dem wir jeden Morgen von einem Bus abgeholt und zur Schule gefahren wurden.

 

Am nächsten Tag fand ein Einstufungstest statt und man wurde den jeweiligen Klassen zugeteilt. Man konnte auch ohne Probleme die Klasse wechseln wenn es einem zu schwer oder zu leicht war. Die Lehrer waren sehr nett und der Unterricht hat sehr viel Spaß gemacht. Während des Unterrichts kamen die ESE Leute vorbei, verteilten Trinken und fragten wer an den Freizeitaktivitäten nach der Schule teilnehmen möchte. 

 

Und so vergingen die zwei Wochen wie im Flug! Wir gingen jeden Morgen in die Schule und nahmen dann nachmittags immer an den Freizeitangeboten teil. So waren wir dann einmal im Kino, im Wasserpark, Go Kart fahren oder am Strand, wo wir Banana Boot gefahren sind! Wir haben aber auch Sightseeing Touren in Valetta und anderen Städten gemacht oder waren Shoppen. Aber am besten haben mir die Inseln Comino und Gozo gefallen. Immer freitags sind wir mit den anderen Sprachschülern mit einem Schiff nach Comino gefahren wo wir dann im türkisfarbenen Meer schwimmen waren. Auf dem Rückweg hat auf dem Schiff ein DJ aufgelegt! Nach Gozo sind wir mit einer Fähre gefahren und haben eine Sightseeing Tour gemacht, wo wir unter anderem das Azure Window angeschaut haben, was mir besonders gut gefallen hat!

Abends haben wir uns dann immer noch mit unseren neuen Freunden getroffen und haben den Abend gemeinsam verbracht, was immer sehr witzig war!

 

An den Wochenenden sind wir immer mit den Bussen rumgefahren, was in Malta sehr leicht ist, und haben uns die Städte angeschaut oder haben etwas gegessen. An unserem letzten Tag haben wir uns in Sliema ein Musikfeuerwerk am Hafen angeschaut, für uns war das der perfekte Abschied.

 

Am nächsten Tag wurden wir von einem Bus zum Flughafen gebracht. Der Flug von Malta nach Frankfurt verlief problemlos, doch als wir in Frankfurt nach Stuttgart umsteigen mussten, war unsere Maschine defekt und so mussten wir mit dem Bus fahren. Wir kamen zwar viel später als geplant nach Hause, aber es war ein Abenteuer und so konnten wir unsere Freunde auch noch länger sehen.

Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.