+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Chiara L. berichtet aus Malta/St Julians (Malta)

Malta schien meiner Freundin und mir der perfekte Urlaubsort für eine Sprachreise. Südlicher Flair, warmes Wetter, gutes Essen und noch dazu spricht man Englisch. Es war phänomenal! Unsere Erwartungen haben sich voll und ganz bestätigt und wurden sogar übertroffen.

Schon bei unserem Hinflug lernten wir viele andere nette motivierte deutsche Jugendliche kennen, die dasselbe Reiseziel hatten wie wir. Diese Freundschaft wuchs über unseren Aufenthalt, so dass wir am Ende eine richtig coole Clique waren und zwei erlebnisreiche Wochen miteinander teilten, was uns jetzt noch miteinander verbindet.

Leider sprachen diese Freunde nur deutsch, da in den Pfingstferien nur deutschsprachige Länder Ferien hatten. Aber in den Sommerferien soll es in der Schule internationaler zu gehen. Aber  im Unterricht  sprachen wir trotzdem ausschließlich englisch, was das höchste Gebot meines Lehrers war. Auch wenn wir abends heimkamen, unterhielt sich unsere Gastmutter  sehr lange mit uns und ließ uns mit vielen interessanten Stories an ihrem Leben teilhaben. So kam unser Englisch keines Wegs zu kurz.

Einfach bewundernswert war, dass einem die Betreuer  wirklich jeden Wunsch von den Augen ablasen. Ich hatte leider etwas Pech, denn gleich nach unserer Ankunft, gingen wir ans Meer und ich verstauchte mir unglücklicherweise den Fuß. Zuerst natürlich völlig verzweifelt, dass der Traum vom ersten Urlaub geplatzt war, kümmerten sich  die Betreuer sowie meine Gastmutter rührend um mich. Sie machten es möglich, dass ich an allen Freizeitangeboten teilnehmen konnte, begleiteten mich zur Apotheke, erkundigten sich bei Ärzten…

Ich kann euch also beruhigen-selbst wenn einmal etwas nicht so läuft, wie ihr es euch vorgestellt habt, ihr habt immer jemandem,  der euch zur Seite steht und euch den Urlaub so schön wie möglich gestaltet.

Auch der Unterricht machte total Spaß. Es waren häufig praxisbezogene, alltägliche, nützliche Aufgaben (z.B.: Rollenspiele) bei denen das Lachen nie zu kurz kam.

Mittags ging es dann mit dem Freizeitprogramm weiter, das man ein Tag zuvor buchen konnte. Auch hier wurden unsere persönlichen Wünsche umgesetzt.  Es war wirklich alles dabei:  von Wasserpark über Städtebesichtigung und Strandtagen. Danach ging es mit dem Bus wieder nach Hause, wo es dann immer leckeres Abendessen gab. Anschließend machten wir uns auch schon wieder für das Abendprogramm fertig und warteten am 5 Minuten entfernten Pickup- Point, bis uns der Bus zum Kegeln, Kino, Cartfahren, Pizzaessen oder in nahegelegene Stadteile brachte und das alles ohne Extrakosten. Dies war immer ein gelungenes Tagesende. Wir konnten immer selber entscheiden, ob wir wieder mit dem Bus oder lieber selbstständig später zu Fuß heimliefen.

Auch wenn man einmal nicht an den Aktivitäten teilnehmen wollte, gab es viele Möglichkeiten, etwas auf eigene Faust zu unternehmen und die Betreuer standen einem bei Fragen immer gerne zur Seite.

So ging‘s am Sonntag mit dem öffentlichen Bus und neuen Freunden an das andere Ende der Insel, zu dem wohl schönsten Strand von Malta: Golden Bay. Da dieser nicht für das Programm vorgesehen war. Alles hat super geklappt.
Auch erkundigte ich mich in der Schule nach einer Tauchmöglichkeit und alles wurde für mich organisiert, sodass ich einen unvergesslichen Tauchgang erleben durfte.

Mir bleibt also nur zu sagen: Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann nutzt die Chance! Es ist eine unglaublich wertvolle Erfahrung, die einem noch lange in Erinnerung bleibt!

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
Sunny Beach
Gozo
Valletta
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.