+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Deborah M. berichtet aus Malta/St Julians (Malta)

In den Sommerferien habe ich zusammen mit meiner Schwester und einer Freundin beschlossen, eine zweiwöchige Sprachreise nach Malta zu machen, um unsere Sprachkenntnisse aufzubessern und einen schö¬nen Urlaub am Strand zu verbringen. Mit iSt hat das auch problemlos geklappt.


Am Flughafen in Malta wurden wir pünktlich abgeholt und von Bussen zu unseren Gastfamilien gebracht. Sehr angenehm war auch, dass wir beim Buchen der Reise angeben konnten, dass wir drei zusammen in eine Familie wollten. Als wir ankamen wurden wir von unserer Familie herzlich aufgenommen. Rückblickend kann ich wirklich sagen, dass unsere Gastfamilie perfekt war: wir wohnten direkt am Meer, alle waren freundlich und kümmerten sich auch als ich leicht krank wurde sehr gut um mich.


In die Sprachschule wurde man jeden Tag von einem Bus der Organi-sation gefahren. Dabei muss man sich auch mal auf längere Wartezeiten einstellen, was aber für Malta üblich ist.

Am ersten Tag in der Sprach¬schule macht man dann einen Test und wird dann nach dem Sprach¬niveau in verschiedene Klassen eingeteilt. Grundsätzlich ist der Unter¬richt nicht sehr streng, trotzdem lernt man aber die Sprache sehr gut durch Spiele oder Gruppenarbeiten. Es ist auch möglich, eine Klasse „aufzusteigen“, falls man sich nicht gefordert fühlt. Am Ende der Reise erhält man von der Sprachschule auch ein Zertifikat für das Teilnehmen, was natürlich sehr praktisch für spätere Bewerbungen sein kann.


Weiterhin gab es jeden Tag mehrere Programmangebote, bei denen man teilnehmen kann aber nicht muss. Dabei waren alle kostenlos, lediglich für individuelle Ausflüge musste man einen Aufpreis zahlen. Das Programm war wirklich sehr gut und an das Alter angepasst. Bei-spiels¬weise gab es Ausflüge an Strände oder Powerboot Fahrten zu machen und abends gab es fast jeden Tag eine Party für alle Sprach-reise¬teilnehmer. Zu jedem Ausflug wurde man immer hin- und auch zurückgefahren.

Die einzige nicht so gut umgesetzte Sache war die Organisation des Essens bei langen Veranstaltungen, bei denen das dortige Essen organisiert war. Es gab immer lange Schlangen und viel Gedrängel. Allerdings konnten wir das auch ein bisschen umgehen, nachdem wir es einmal miterlebt hatten.


Trotzdem war der Service von iSt sehr gut, denn man konnte direkt vor Ort Angestellte bei Problemen ansprechen und es gab eine Telefon-nummer, die rund um die Uhr besetzt war, falls es Probleme gab. Auch nach der Reise konnten wir das Problem der Organisation des Essens bemerken, welches auch bearbeitet wurde.


Auch wenn man einmal nicht das Programm der Sprachschule wahrnehmen wollte gab es genügend Möglichkeiten, etwas zu unternehmen, denn man durfte jeden Wochentag bis 12 Uhr draußen bleiben und am Wochenende bis 1 Uhr nachts.


Ich kann diese Reise jedem weiterempfehlen, der gerne seine Sprachkenntnisse aufbessern würde verbunden mit einem Urlaub zum Entspannen am Strand, Spaß haben auf Partys und vielem mehr.


Deborah M.
 

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Bild 1
Bild 2
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.