+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Lisa P. berichtet aus Malta/St Julians (Malta)


Die Sommerferien waren endlich da und die Reise nach Malta konnte beginnen. Am Frankfurter Flughafen wurde das Ticket in die Sonne gebucht und los geht’s! Nach einem knapp zweistündigen Flug über Italien und das Mittelmeer hatten wir den Flughafen von Malta erreicht und wurden von viel Sonne und Wärme begrüßt. Wir wurden freundlich von den Mitarbeiten der ESE in Empfang genommen und danach zu unseren Gastfamilien gebracht. Am Flughafen hatten wir schon eine Mappe bekommen mit Informationen über Schule, Freizeit und Bustransfer und unsere Gastmutter erklärte uns auch noch einmal alles.


Am ersten Schultag auf Malta wurden wir an unserem Pickup Point von einem Bus der ESE abgeholt und zur Schule gebracht. Die Busse sind meistens 10-15 Min später also keine Panik, auf Malta wird Pünktlichkeit nicht so ernst genommen und generell sind die Menschen auch ohne Stress unterwegs.


In der Schule angekommen, mussten wir zuerst einen Test machen um in die verschiedenen Leistungsgruppen eingeteilt zu werden. Meistens wird man unter seinem Niveau eingeteilt doch es ist kein Problem in einen höheren Kurs zu wechseln, einfach mit dem Lehrer sprechen oder ins Office gehen und mit den Mitarbeitern dort sprechen, diese sind sehr freundlich und versuchen einem immer sofort zu helfen und sind während der gesamten Zeit die Ansprechpartner falls es Probleme gibt.


In der Klasse sind meist 12-15 Schüler und man erhält Bücher und Arbeitsblätter und lernt dann Englisch ähnlich wie der Unterricht in Deutschland. Eine Unterrichtsstunde geht von 10:00-11:30 Uhr danach wieder ab 12:00-13:30. Danach bietet die Organisation Freizeitaktivitäten an, die man während dem Unterricht buchen kann, indem Mitarbeiter in die Klassen kommen und seine Studentcard scannen. Jede Freizeitaktivität ist freiwillig und man kann selbst entscheiden, ob man mitkommen möchte, doch die meisten Freizeitaktivitäten sind sehr schön und machen Spaß.


Am ersten Tag nach der Schule gab es für alle Neuankömmlinge eine Informationsveranstaltung, bei der Infos und Fragen geklärt wurden. Abends gab es dann eine Welcome Party um andere Schüler kennenzulernen. In der Schule und auf den Aktivitäten ist es sehr leicht, neue Freunde kennenzulernen.
Generell sind die Freizeitaktivitäten sehr schön, zum einen gibt es Sightseeing Touren und Ausflüge auf die anderen Inseln Gozo und Comino, zum anderen fährt einen die Organisation auch zu sehr schönen Sandstränden mit türkisblauem Meer.


Der ESE Beach Club ist wunderschön und die ganze Woche hat man dort freien Eintritt.


Ebenfalls ist es sehr schön auf Malta zu shoppen. Die größte Einkaufsmall „The Point“ liegt in Sliema und dort sind auch die meisten Geschäfte, mit dem Bus ganz einfach zu erreichen. Mit einem Tagesticket für 2,30€ kann man den ganzen Tag den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Nur wenn ihr an der Bushaltestelle steht, immer dem Busfahrer winken, dass ihr einsteigen wollt, da er sonst einfach vorbei fährt!


Valletta ist ebenfalls ein schöner Ausflug. In Comino ist meiner Meinung nach der schönste Strand, auch wenn es kein richtiger Strand ist, wo wir waren, eher Felsen und dann ein Übergang ins Meer, das aber so türkisblau und klar ist, sodass man bis auf den Meeresgrund schauen kann! Unbedingt dorthin gehen es ist wunderschön!


Bei allen Stränden zu denen uns die Schule gefahren hat, war es wunderschön, im Beach Club ist es ein Felsenstrand ansonsten immer Sandstrände, die manchmal so heiß sind, dass man sich die Füße verbrennt. Vergesst nie euch mit genug Sonnencreme einzucremen, auf Malta ist die Sonne sehr stark und es ist sehr leicht, einen Sonnenbrand zu bekommen. Vorallem an den ersten zwei drei Tagen am Strand würde ich mich mit Sonnencreme mit LSF 50 eincremen, da die Haut die starke Sonne nicht gewöhnt ist und dann einen richtigen Sonnenbrand bekommt.


In Paceville ist es am Tag oder auch in der Nacht sehr schön. Dort ist die Clubstraße in Malta eine ganze Straße mit Clubs rechts und links an der Straßenseite wo man richtig gut feiern kann und nicht einmal Eintritt bezahlen muss! Tagsdurch sind dort auch kleine Geschäfte geöffnet und dort ist ebenfalls ein Einkaufszentrum „Bay Street“ wo es auch  Tommy Hilfiger und andere bekannte Läden gibt. In Paceville ist ebenfalls ein Sandstrand direkt neben dem Einkaufszentrum. Auch zu allen Ständen ist der Eintritt frei auf Malta Sonnenschirme und Liegen kann man relativ kostengünstig für 3€ den ganzen Tag mieten.


Das Essen auf Malta ist sehr lecker, es gibt viele Restaurants bei denen ähnliches angeboten wird wie in Deutschland. Jedoch Gemüse oder Salat sowie Obst gibt es auf Malta sehr wenig, da es sehr schlecht dort angebaut werden kann. Ansonsten gibt es häufig Nudeln, Sandwiches und Kinnie, eine auf Malta hergestellte Limonade, die aussieht wie Fanta auch so ähnlich schmeckt, nur viel süßer. Ich würde euch empfehlen jedoch in einem Supermarkt große Wasserflaschen zu kaufen, da ihr von der Gastfamilie immer nur eine kleine zum Lunch in die Schule mitbekommt. In der Schule werden auch Wasserflaschen jeden Tag während dem Unterricht verteilt.


Am letzten Schultag bekommt man dann ein Zertifikat, mit der Stundenanzahl der Woche mit der man in der Schule war um später, zum Beispiel bei einer Bewerbung, dieses Zertifikat beilegen kann um zu zeigen, dass man auf Malta war und sein Englisch dort verbessert hat.


Nach der Reise kann man sagen, dass es auf jeden Fall etwas gebracht hat, denn es ist danach viel leichter Alltagsgespräche zu führen oder generell sich auf Englisch auszudrücken.


Malta ist auf jeden Fall eine Reise wert, ich würde es auch sofort wieder machen, die Strände, die Leute und der hohe Lernerfolg, sowie die gute Organisation im voraus und vor Ort auf Malta kann man nur empfehlen. Man wird bestens auf die Reise vorbereitet und auch vor Ort bestens betreut. Eine wirklich schöne Zeit kann man auf Malta erleben und man hat richtig schöne Erinnerungen an diese einmalige Reise! Macht eine Reise mit iSt nach Malta, ihr habt so viel zu erzählen danach und einen Riesenspaß!!!

    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 7
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
 
    Seite:
  • 1
  • 2
Zeige Bilder 1 bis 6 von 7
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.