+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Marina B. berichtet aus Malta/St Julians (Malta)

Als es im Juli endlich losging war ich sehr aufgeregt, aber ich freute mich auch schon sehr auf die Reise. Da ich schon vorher viel Information und meine Reiseunterlagen erhalten hatte, war ich gut vorbereitet.

Es war mein erster Flug ohne Freunde oder Eltern, aber meine Nervosität legte sich schnell, als ich sah wie viele andere junge Leute alleine geflogen sind.  Ich flog von Frankfurt nach Malta und wurde dort am Flughafen auch direkt von netten ESE Mitarbeitern abgeholt.  Am späten Abend bin ich dann endlich bei meiner Gastfamilie angekommen, sie waren von Anfang an total nett und sie haben dazu beigetragen, dass die Reise so perfekt war. In meiner Gastfamilie wohnten noch drei weitere deutsche Mädchen und eine Tschechin. Weil wir nicht unhöflich sein wollten, haben wir alle fast immer Englisch geredet.

Am nächsten Tag ging es dann direkt in die Schule, dort lernte ich  viele nette Leute kennen. Mit diesen verbrachte ich dann eigentlich die ganze Reise und ich habe heute noch sehr engen Kontakt zu ihnen. In Malta waren echt sehr viele Jugendliche, die alle total nett und offen waren.  Auch die nächsten Tage waren sehr interessant und die Ausflüge waren sehr abwechslungsreich, dadurch konnte ich in den zwei Wochen sehr viel von Malta sehen. Das Programm bestand z.B. aus Städtetouren, Ausflügen zu Stränden, Inseln und einem Wasserpark, Kino, Shoppen und vielem mehr. 

Mir hat vor allem das warme und sonnige Wetter gefallen, welches wir bei den Ausflügen zu den vielen schönen Stränden genießen konnten. Das Meer ist sehr schön vor allem auf der Insel Comino, dort ist es nämlich türkisblau.

Das Englischlernen kam in dieser Zeit aber auch nicht zu kurz. Morgens hatten wir drei Stunden Unterricht, aber es war wirklich sehr lustig und nicht so wie in Deutschland. Die Kurse waren international und wir haben verschiedene Spiele gemacht, dadurch haben wir spielerisch unser Englisch verbessert. Die Lehrer und Mitarbeiter waren alle sehr nett und man konnte sich bei Problemen jederzeit melden. 

Am besten an der Reise fand ich das abwechslungsreiche Programm und die vielen netten Jugendlichen. Man hat jeden Tag neue Leute aus anderen Ländern kennen gelernt und dadurch auch sehr viel Englisch gesprochen. 

Das  Tolle an Malta ist auch, dass man einerseits shoppen, an den Strand gehen und in Paceville auch feiern kann. Dort gibt es sehr viele Bars und Discos und der Eintritt ist dort meistens frei. 

Vor der Sprachreise war ich sehr nervös, weil ich Angst hatte, dass ich nicht schnell Freunde finde, aber das war überhaupt kein Problem. Im Nachhinein bin ich wirklich sehr glücklich, dass ich mich getraut hab und ich kann es jedem empfehlen. Beim Rückflug war ich echt traurig, weil ich meine neuen Freunde sehr ins Herz geschlossen hatte und ich nicht zurück nach Deutschland wollte.

Insgesamt ist Malta also sehr abwechslungsreich und ein perfektes Reiseziel für Jugendliche. Außerdem sind die Menschen dort sehr hilfsbereit und nett, sodass man sich direkt wohl fühlt. 

 

 

 

 

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
Bild 1
Bild 2
Bild 3
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.