+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Valletta: Selina Sch. berichtet aus Malta/St Julians (Malta)

Ende der Sommerferien ging für mich meine zweiwöchige Sprachreise nach Malta los. Zusammen mit drei Schulfreunden wagte ich den Einblick in ein fremdes Land, an den ich mich gerne zurück erinnern werde.
 
In Malta angekommen, wurden wir mit einem Shuttlebus in unser Hotel gebracht, das schon im ersten Moment einen atemberaubenden Eindruck auf uns hatte. Nachdem wir dann einige Einweisungen bekommen und unsere Zimmer bezogen hatten, ging es auch schon ins Bett, da am nächsten Morgen der erste Schultag vor der Tür stand.
 
Zu Beginn wurde ein schriftlicher Einstufungstest durchgeführt, mit dem man uns unseren Englischkenntnissen entsprechend, in verschiedene Klassen aufteilte. Der Unterricht war sehr locker und vielseitig gestaltet und es herrschte eine angenehme Lern-Atmosphäre. Da die Schule in unserem Hotel war, ersparte sich für uns der Anreiseweg, was sich als durchaus praktisch herausstellte.
 
Direkt nach den Stunden oder später am Nachmittag, wurden dann Aktivitäten angeboten, für die man sich meistens am Vortag anmelden konnte. Zu meinem Aufenthalt waren das zum Beispiel ein Besuch im nahegelegenen Wasserpark, Ausflüge zum Strand, Shoppingtouren, Bowling, Kart fahren, eine Jeep- Tour mit anschließendem BBQ am Strand, ein Tagesausflug zur ´Blue Lagoon` auf der Nachbarinsel Comino, Paintball, Kino und vieles mehr! Selbst wenn man an manchen Tagen nicht an dem Programm teilnehmen wollte, konnte man am Pool entspannen oder verschiedene Städte auf eigener Faust erkunden.
 
Es gab also nie Langeweile und man hatte die perfekte Mischung aus Schule, Urlaub und Partys! Abends ging es nämlich für die meisten Jugendliche in meinem Alter nach St Julians, in das Party-Viertel ´Paceville`. Dort konnte man schnell neue Leute kennenlernen, da selbst unter der Woche jede Menge ausgelassene Menschen unterwegs waren. Der Eintritt war in fast allen Clubs frei und auch Getränke gab es schon für sehr wenig Geld oder oftmals sogar kostenlos.
 
Das Wetter in Malta war super! Es gab keinen Tag, an dem das Thermometer unter 30 Grad tagsüber anzeigte, was den Aufenthalt natürlich noch schöner machte. Aufgrund der Hitze, unterschätzten wir jedoch die Klimaanlagen im Hotel, sodass wir schließlich fast alle mit einer Erkältung zurück nach Deutschland kamen.
 
Ich kann jedem eine solche Sprachreise empfehlen, da man (obwohl die meiste Zeit deutsch gesprochen wurde) seine Englischkenntnisse verbessern konnte und viele nette Leute aus der ganzen Welt kennenlernte. Es gab sowohl von der Organisation, als auch vom Hotel rund um die Uhr einen Ansprechpartner und der gesamte Aufenthalt vor Ort war gut organisiert. Meiner Meinung nach hat sich die Reise sehr gelohnt, da Malta das perfekte Ziel ist, um sich mit der englischen Sprache vertraut zu machen und gleichzeitig einen wunderschönen Sommerurlaub zu erleben!
 
 
 


 

Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
Blue Lagoon am Abend
Valletta
Bild 3
 
Zeige Bilder 1 bis 3 von 3
 
Hier geht's zum aktuellen Angebot:

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.