+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Karl-Friedrich Döpmann berichtet aus Malaga/La Brisa (Spanien)

Da meine Spanisch Note sehr wacklig war und ich diese Sprache dennoch sehr gerne erlernen würde, entschied ich mich dieses Jahr ein paar Wochen meiner Ferien mit Spanisch lernen zu verbringen.

Da wir in unserer Schule Prospekte von iSt auszuliegen hatten, war ich schnell von dem Konzept überzeugt und buchte 3 Wochen Málaga.

Bei der Buchung lief alles super, und ich bekam alle Fragen sehr schnell und freundlich beantwortet die ich an iSt hatte.

Da es meine erste Sprachreise war, war ich natürlich etwas aufgeregt, doch alle Dokumente kamen sehr früh an und ich erfuhr, dass ich bei einem Antonio wohne, welcher mit seiner Mutter zusammen wohnt. Natürlich habe ich die Adresse gleich bei Google eingegeben und erfuhr, dass ich rund 10-15 Minuten von der Schule und 5 Minuten vom Strand entfernt wohnen würde.

Als ich dann in Málaga am Flughafen ankam, erwartete mich auch sofort ein sehr sympathischer Fahrer und ich habe den ersten Kontakt zu anderen Sprachschülern gemacht. Er brachte mich zu meiner Gastfamilie – sie wohnte in einem Häuserblock, in einer interessanten „Hinterhof-Atmosphäre“. Das Zimmer war einwandfrei in Ordnung, das Bett sehr bequem (ich konnte trotz hoher Temperaturen immer himmlisch schlafen), und die Wohnung war auch Top ausgestattet und lud zu einem fröhlichem Aufenthalt ein.

Ich bekam auch sofort etwas zu essen, es war eine Vorsuppe und dann eine Tortilla de patatas mit einem Salat und als Nachspeise eine sandina (Wassermelone)

Das Essen war jeden Tag super, er kochte sehr viel spanisches wie Paella, Gazpacho, eine Zucchinicreme die typisch spanisch war, ensalada de naranja – welche jeglichen Vorstellungen von deutscher Essen-Zusammenstellung widersprach und dennoch ein kulinarischer Höhepunkt war.

Die Schule war auch sehr schön – sie war im ehemaligem Gebäude der italienischen Botschaft untergebracht. Ich hatte im Garten Unterricht, ich liebte die freilaufenden Katzenbabys und die Palmen unter denen wir lernten. Die Lehrer waren alle super nett und manche gaben uns ihre Mail adressen, damit wir wenn wir fragen haben uns auch nach den Kursen an sie wenden können, was ich sicher tun werde.

Das Action Pack hatte ich auch, und ich muss sagen, dass die Sachen die wir gemacht haben alle wunderbar waren. Es waren Canyoning, eine Tapas Tour, mehrmaliger Beachsport, eine Stadtführung im Viertel, eine Stadtführung in der City, Burgbesichtigung, Drinks in der Schule und einiges mehr.

Zur Stadt kann ich nur sagen, dass wenn man nachmittags raus geht man dumm ist genauso wie wenn man abends nicht raus geht – es fällt einem sehr leicht sich dem spanischem Leben anzupassen und mitgerissen zu werden von einer Kultur, welche total verschieden ist von der spießigen und langweiligen deutschen …

Ich kann nur jedem empfehlen die gleichen Erfahrungen zu machen wie ich, und überlege mir ob ich nicht im Herbst schon wieder nach Málaga fahren werde.

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.