+49 6221 89 00 0
Persönliche Beratung:
 
 
+49 6221 89 00 0
 
 
+43 1 599 99 121
 
 
+41 44 215 70 10
Headergrafik Schülersprachreisen
 
Home

Nadja Buch berichtet aus Malaga/La Brisa (Spanien)

Da ich schon 3 Jahre spanisch Unterricht in der Schule hatte, entschied ich mich zu einer Sprachreise nach Málaga, da dies meiner Ansicht nach die beste Auffrischung für meine Kenntnisse war. Als ich auf die Organisation iSt aufmerksam gemacht wurde, entschied ich mich sehr schnell mein Vorhaben mit dieser Organisation zu verwirklichen. Somit war alles ganz schnell geklärt und anfangs der Sommerferien war es dann soweit, meine 3-Wöchige Sprachreise begann.

Natürlich war ich sehr aufgeregt wie meine Gastfamilie wohl sein würde, denn ich entschloss mich deshalb in einer Gastfamilie zu wohnen, um das spanische Leben einfach noch originaler und intensiver mitzuerleben. Zwar habe ich vorher von iSt sehr viele Informationen über Málaga und meine Gastfamilie bekommen, aber meine Spannung ließ nicht nach. Schon während dem Flug lernte ich einige Sprachschüler kennen, und es machte sehr viel Spaß seine Erwartungen und Hoffnungen gegenseitig auszutauschen.

In Málaga wurde ich vom Flughafen abgeholt und zu meiner Familie gefahren. Da war nun der Moment auf den ich schon seit langem so gespannt war, ich stand meiner Gastmutter gegenüber. Sie empfing mich herzlich zeigte mir mein Zimmer und ich bekam auch noch gleich etwas zu essen. Als ich dann meine Koffer ausgepackt hatte kamen auch schon die anderen Mädchen vom Strand heim. Alle waren sehr nett und wir verstanden uns auf Anhieb gut.

Am nächsten morgen stand der erste Schultag auf dem Programm. Ich wohnte nur wenige Gehminuten von der Schule "La Brisa" entfernt und konnte mir daher ein gemütliches Frühstück leisten. Als ich in der Schule ankam mussten wir erstmal einen Einstufungstest machen, da es verschiedene Nivels gibt. Dieser Test war zwar sehr schwer und ich dachte anfangs dass ich jetzt wohl in den Anfänger Kurs kommen würde, aber diese Sorge legte sich schnell wieder als ich in den Intermedio 2 eingeteilt wurde. Und schon begann der Unterricht, welcher totalen Spaß machte. Er besteht aus vier Schulstunden zwei Grammatik und zwei Konversation. Meistens wechseln auch die Lehrer, damit man verschiedene Aussprachen und Übermittlungsweisen kennen lernt. Im Gegensatz zu dem Unterricht in Deutschland wurden wirklich alle Schüler (max. 12) aus dem Kurs mit einbezogen. Dass die Übermittlung von Grammatik auch Spaß machen kann habe ich erst in der "La Brisa" gelernt. Alle Lehrer sind einfach total freundlich und herzlich, denn wenn man ein Problem haben sollte dann kann man mit jedem Lehrer darüber reden. Natürlich ist auch eine sehr nette Vertreterin von iSt an der Schule.

Somit vergingen die Schultage wie im Fluge. Nach der Schule gab es dann immer ein sehr leckeres Essen von meiner Gastmutter serviert. Jeden Tag eine andere köstliche spanische Spezialität. Das Essen war einfach ein Traum und meine so herzliche Gastmutter wuchs mir von Tag zu Tag immer mehr ans Herz! Abends bin ich meistens mit Freunden die man in der "La Brisa" sehr schnell kennen lernt, an die Strandpromenade gegangen um gemütlich an den schönen Schmuckständen vorbeizugehen oder sich in eine Bar zu setzten und etwas zu trinken. Wie man seine Tage verbringt muss man nicht lange überlegen, denn nach dem Mittagessen habe ich mein Zeug gepackt, meine Hausaufgaben und bin mit Freunden an den Strand gegangen. Die Hausaufgaben machen meistens sehr viel Spaß und sind schnell zu erledigen.

Wenn ich mal nicht am Strand war dann bin ich ins Zentrum von Málaga gefahren, welches nur ca. 10 Minuten mit dem Bus entfernt liegt. Dort gibt es viel Geschäfte und auch große Einkaufszentren zum shoppen. Oder man schaut sich Málagas Sehenswürdigkeiten an, welche einfach traumhaft sind. Natürlich gibt es auch viele Discos in der Stadt, das Nachtleben in Málaga ist echt der Hammer! Dazu hatte ich noch das Glück während der "Fería" da zu sein, welche ein typisch spanisches Volksfest ist und 10 Tage, 24 Stunden am Tag gefeiert wird! Da es mir so gut in meiner Gastfamilie gefallen hat, und natürlich auch in der Schule, beschloss ich meine anfangs gebuchten 3 Wochen auf 4 zu verlängern, was auch sehr kurzfristig überhaupt gar kein Problem darstellte.

Abschließen kann ich nur sagen, dass mir Málaga, meine Gastmutter, die Schule und das spanische Leben sehr ans Herz gewachsen sind. Diese Sprachreise hat mir tolle Erfahrungen und Erlebnisse geschenkt die ich hätte nirgendwo anders so schön erleben können und mir sehr viel bedeuten. Vor allem hat sich mein Spanisch sehr verbessert, denn was man in nur 4 Wochen in der "La Brisa" und auch einfach durch das Leben und Kontaktieren mit spanischen Leuten lernt, ist unbeschreiblich viel!!! Somit tat es mir sehr weh nach einem Monat Málaga wieder verlassen zu müssen, aber ich weiß ganz sicher dass dies nicht meine letzte Sprachreise nach Málaga war!!!

Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
Flamencotaenzerinnen
Malaga
 
Zeige Bilder 1 bis 2 von 2
 

iSt Sprachreisen Schüler

Plane deine Sprachreise zuverlässig mit dem iSt Schüler Sprachreise Programm.