Erfahrungsberichte aus England

Ob in Brighton, Eastbourne oder Hastings, für genügend Freizeitprogramm nach den Sprachkursen ist gesorgt und Langeweile kann eigentlich nicht aufkommen. Was andere Schüler in ihren Sprachkursen alles so erlebt haben, seht ihr hier.

Corinna B.

Ich heiße Corinna und bin 16 Jahre alt. Dieses Jahr habe ich zusammen mit einer Freundin einen Sprachkurs auf Jersey gemacht.

Jersey ist eine bezaubernde englische Insel vor der französischen Küste mit wunderschönen Stränden und einer einladenden Fußgängerzone. Da wir an einem Samstagabend angekommen sind, konnten wir am folgenden Tag die meisten Geschäfte nur von außen begutachten. Jedoch hatten trotz eines Sonntages einige Geschäfte geöffnet und so haben wir uns erst einmal St. Helier (die Hauptstadt) angeschaut und uns zurechtgefunden.

Unsere Gastfamilie, eine Lebensgemeinschaft von zwei Männern, war unglaublich nett und hat uns sehr in ihren Alltag eingebunden. Sie hatten zwei Hunde, drei verschmuste Katzen, einen Papagei und Fische. Morgens gab es Frühstück und dann ging es zum ersten Mal in die Schule (mit einem Lunchpaket).

Am Montag wurde ein Test zur Einstufung in die verschiedenen Klassen gemacht, dessen Ergebnisse am folgenden Tag ausgehängt wurden, so dass man schnell herausfand, mit wem man in einer Klasse war.

Nach dem Unterricht stand, nach einer Pause, immer eine Aktivität an. Es war unter mehreren verschiedenen Programmen zu wählen, wie zum Beispiel: Surfen, Kajaking, Bananaboot fahren, Rip-tour, Zoo, Adventure Park... Und ein Tausch mit anderen Kursteilnehmern war meist möglich, falls man sich spontan umentschieden hatte.

Nach den Aktivitäten ging es mit einem Bus zurück in die Stadt, von dort aus konnte jeder entscheiden, was er nun unternehmen wollte. Am Donnerstag gab es am Abend ein BBQ, doch leider nicht an einem Lagerfeuer auf dem Sand, dort gab es dann Hotdogs und Hamburger.

Es ist auf Jersey leicht möglich, neue Freundschaften zu knüpfen und viele Leute treten die Sprachreise alleine an, so dass dies auch eine gute Möglichkeit ist.

Das Wetter war durchgehend gut, auch wenn einem bei den Wassersportaktivitäten ohne Swimsuite schnell kalt geworden ist.

Ich habe mich auf der Insel schnell wohl gefühlt und war sehr traurig, als die zwei Wochen schon vorüber waren! Der Abschied von meiner Gastfamilie fiel mir besonders schwer!
 
Corinna B.

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Elisa E.

Ich bin nun gerade seit einer halben Woche wieder zu Hause in Deutschland, denke gerne an die wunderschönen…

  • ·

Erik W.

Auf geht’s nach Jersey! Heute nun geht es endlich los nach Jersey, 2 Wochen mehr oder weniger allein auf mich gestellt.…

  • ·

Peer W.

Auf geht’s nach Jersey. Mein Bruder und ich mussten schon früh aufstehen um unseren Flug nach Düsseldorf zu bekommen, um…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!