Erfahrungsberichte aus London Covent Garden

South Bank College: Nicole Kloss

London

Für 2 Wochen war ich in den Sommerferien in London zur Sprachreise. Durch meine nicht ganz so brillanten Noten im Englischunterricht, sah ich mich dazu gezwungen,  etwas zu unternehmen. So flog ich einmal mit der Absicht, meine Englischkenntnisse zu verbessern, aber auch mit dem Ziel, neue Menschen und vor allem eine neue Stadt kennen zu lernen nach Großbritannien. Ich setzte mich im Sommer letzten Jahres in ein Flugzeug, ohne jemanden zu kennen und ohne genau zu wissen, was als nächstes kommen wird. Am Flughafen wurde ich abgeholt, leider klappte dies nicht so gut, da nicht mein, sondern der Name eines anderen Mädchens, das dann auch mit mir zusammen fuhr,  auf dem Zettel des Taxifahrers stand. Naja, immerhin lernte ich so gleich jemanden kennen.

Nach einstündiger Fahrt hielten wir vor einem großen Gebäude. Der Fahrer hielt, holte unsere Koffer aus dem Auto, stieg wieder ein und fuhr los.

Wir zwei hatten echt keine Ahnung,  was wir jetzt tun sollten. Mitten in öhm.. Southbank. Wir klingelten und konnten an der Rezeption auch nur weitergeschickt werden. In einem Nebeneingang fanden wir letzten Endes unsere Anlaufstelle. Auf unserem Zimmer beschlossen wir auf den Hof zu gehen und hier stießen wir auf eine Gruppe Deutscher. Nun erfuhren wir auch endlich, wo und wann es die Mahlzeiten gab.

Nach der stressigen Anreise konnten wir es nun doch ruhiger angehen lassen und zuversichtlich in den nächsten Tag blicken.

Der nahm dann auch mit dem „Einstufungstest“ seinen Lauf. Ich habe ihn mir schlimmer vorgestellt, als er schlussendlich dann war.

Nun möchte ich zuerst über den Unterricht schreiben, denn davon war ich echt begeistert. Meine beiden Lehrerinnen waren grandios! Wir haben mit Spaß und Spiel Englisch gelernt. Besonders beeindruckt hat mich das Verständigen untereinander. Spanier, Slowenen und Thailänder hatte ich in meinem Kurs. Auch als Deutsche war ich nicht allein, was mir hin und wieder echt Halt gab. Auch die Länge der Unterrichtsstunden war in angemessem Rahmen.

Hinzu kam das fabelhafte Freizeitangebot. Die Ausflüge waren wunderschön, obwohl das Lunchpaket zu wünschen übrig ließ. Ich habe in diesen 14 Tagen wahnsinnig viel von London kennen gelernt. Auf der einen Seite das London als Touristenmetropole aber auch das der Einheimischen. Fasziniert war ich über die Ladenöffnungszeiten der Supermärkte und das dortige Angebot.

 

Hätte ich die Möglichkeit, eine solche Reise noch einmal zu machen, so würde ich es wahrscheinlich tun. Vor allem jetzt, wo ich doch schon über manche Information Bescheid weiß und nicht verzweifelt mit meinem Zimmertelefon nach Deutschland telefonieren muss. Das mit dem Telefon war im Nachhinein eine super Sache und auch die Computer im Eingangsbereich fand ich klasse.

Ein besonderer Dank meinerseits geht auch an Sebastian, der sich die 2 Wochen rührend um mich und die anderen Deutschen gesorgt hat.

Meine Englischkenntnisse haben sich stark verbessert und auch das Interesse an der Sprache ist bei mir geweckt worden.

Ich danke für 2 wunderschöne Wochen.

Nicole Kloss

Weitere Erfahrungsberichte aus

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!