Erfahrungsberichte aus Antibes

Marius Fischbach

Hallo,
mein Name ist Marius Fischbach(18) und ich war drei Wochen in Antibes diesen Sommer.

Zuerst war ich nicht sonderlich begeistert als meine Eltern einfach diese Sprachreise gebucht haben, obwohl ich keine Lust darauf hatte.

Da mein Französisch ziemlich mies gewesen ist bevor ich nach Frankreich fuhr, hatte ich große Bedenken, ob ich denn überhaupt was lernen oder jemanden verstehen werde.
Aber nun genug gejammert, bereits als ich aus dem Ankunftsbereich vom Flughafen in Nizza kam, saßen dort bereits andere Schüler und eine nette kleine Dame, welche mich einwies und mich in ein Taxi einteilte.

Zusammen mit einigen anderen Sprachschülern wurde ich dann zum Abholort in Antibes gebracht wo meine nette Gastmutter schon wartete. Nach einer herzlichen Begrüßung lernte ich meine zwei deutschen Mitbewohner kennen, mit denen ich mich klasse verstand. Unser Zimmer war klein aber gemütlich und die Wohnung schön eingerichtet und gepflegt.

 

Da unsere Gastmutter auch unsere Lehrerin war, konnte sie uns jeden Morgen mit zur Schule nehmen, was uns ein paar extra Minuten Schlaf zugute kommen lies.

Die Schule war wie beschrieben modern eingerichtet was zum Lernerfolg beitrug. Beide Lehrer haben einen guten Unterricht gemacht, welcher sehr interessant war und somit verging die Zeit in der Schule schnell.

Da das Wetter wirklich jeden Tag traumhaft war, haben wir unsere Freizeit immer am Strand verbracht.

Die Ausflüge nach Nizza, Monaco und Cannes waren gut organisiert und haben viel Spaß gemacht.

Abgesehen vom Pflichtprogramm gab es viele Freizeitangebote, welche gegen etwas Geld dazu gebucht werden konnten.
Die Abendessen haben wir zusammen mit unserer Gastfamilie verbracht. Danach sind wir dann oft nochmal mit der ganzen Gruppe zum Strand gegangen oder in eine Bar um dort gemütlich den Tag ausklingen zu lassen.

Alles in allem kann ich sagen, dass nur eine Sache gab die wirklich nicht gut war und zwar der Abschied von den neuen Freunden am Flughafen. In drei Wochen habe ich sehr viele tolle Sachen erlebt und wahre Freunde gefunden.

Eigentlich müsste ich noch fünf Seiten schreiben um alle Erlebnisse niederzuschreiben. Man muss es einfach selber erleben und ich wünsche jedem, der sich für eine solche Reise entscheidet, genau soviel Spaß wie ich hatte.

Ob ich iSt weiterempfehlen würde? 100% ja!

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Andreas Hoibl

2 Wochen Côte d’Azur – das heißt zum einen wunderschöne Landschaft, gutes Wetter und die Französische Sprache in ihrer…

  • ·

Sophie Richter-Mendau

Ich werde mich wohl noch in vielen Jahren an meine 3-wöchige Sprachreise nach Antibes erinnern. Warum? Ganz einfach –…

  • ·

Alicia Brauns

2 Wochen Côte d’Azur   Erst habe ich ziemliche Bedenken gehabt : Die Sprache, werde ich mich mit den anderen gut…

Lerne "die Sprache der Liebe"direkt in Frankreich! Erlebe die sonnige Cote d'Azur in Antibes und Nizza oder die Stadt der Liebe, Paris, höchstselbst. Bei einer Sprachreise nach Frankreich erlebst du das Land ganz intensiv und triffst neben Einheimischen auch andere Sprachschüler aus aller Welt.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!