Erfahrungsberichte aus Valletta

Valletta: Katja Lindig

Sprachreise nach Malta                                            

Woran denkst du, wenn dir von Sonne, Kies- und Sandstränden, und das weite Meer berichtet wird? An eine weit entfernte Insel irgendwo in der Karibik?

Falsch! Fliege zwei Stunden von Deutschland nach Malta, mache eine Sprachreise und erlebe die Faszination einer Insel im Mittelmeer.

Auf Malta gelandet wurde ich gleich von der Organisation der Schule ESE herzlich empfangen und mit einem Shuttlebus zu meiner Gastfamilie für 2 Wochen gebracht.

Ich bemerkte, dass ich eher im Inland als an der Küste von Malta wohnte. Dies war allerdings keine Hürde, denn mir wurde gesagt, dass man alle Ecken Maltas problemlos, in kürzester Zeit mit dem Bus erreichen kann.

Ich war schon wahnsinnig gespannt und konnte es kaum erwarten, meine Gastfamilie für die nächsten zwei Wochen kennen zu lernen. Der erste positive Eindruck täuschte nicht, ich wurde herzlich aufgenommen. Eine Französin und eine Tschechin waren ebenfalls Gäste bei der Familie. Die Gastmutter bemühte sich stets um unser allgemeines Wohlsein und versuchte aktiv mit uns ins Gespräch zu kommen. In unserem Beisein unterhielt sich die Familie immer auf Englisch, somit konnten wir zu jeder Zeit unsere Sprachkenntnisse in Englisch verbessern und lernten sogar einige maltesische Wörter dazu.

Internationale Jugendliche aus Italien, Spanien, Frankreich, der Schweiz und Russland besuchten mit mir den Intensivkurs Englisch. Die Schule war modern eingerichtet mit einer Kantine und einem großen Sportplatz.

Ich war total begeistert, wie wir alle aus den verschiedensten Ländern Europas gut miteinander auf Englisch kommunizieren konnten und sich schnell Freundschaften daraus entwickelten. Die Nachmittage und Abende waren durch die gute Organisation der Kursleiter von ESE mit einer großen Auswahl an Aktivitäten reichlich durchgeplant. Wer Lust darauf hatte, besuchte die seltenen Sandstrände auf Malta, fuhr auf eine einsame Insel (Comino) mit blauem Meer, weißen Strand und den unglaublichsten Riffs, buchte die Malta Tour oder besuchte den der Organisation eigenen Beachclub. Wenn man Glück hatte, erwischten wir zufällig noch den öffentlichen Bus, der meistens 20 Minuten Verspätung hatte, um gemeinsam mit Freunden den Abend im besten Partyviertel von Malta ausklingen zu lassen.

Jeden Tag 12h Sonnenschein, in 10 Minuten am Strand, in zwei Wochen Englischkenntnisse verbessern und eine andere, interessante Kultur kennen lernen, das war der ultimative Sommerurlaub, den ich nicht hätte missen wollen.

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Valletta: Timea Luisa Simon

Sommer - Sonne - Nachtleben - Englisch lernen 31 Juli , Sonntag. Ich saß mit meinen zwei besten Freundinnen im Flugzeug…

  • ·

Valletta: Mona Bachmayer

Meine Sprachreise auf Malta! Vormittags flog ich mit meiner Freundin für 2 Wochen nach Malta ohne  Eltern! Wir waren…

Im sonnigen Malta kannst du nicht nur viel Sonne tanken, sondern auch die reichhaltige Geschichte der Insel erkunden. Rund um die Insel gibt es außerdem zahlreiche atemberaubende Locations zum Baden und für tolle Fotos. Abends geht es dann mit den anderen Sprachschülern aus aller Welt in die Stadt um den Tag ausklingen zu lassen, oder es werden Parties in der Schule veranstaltet.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!