Edinburgh- Central: Aline Dahm

Hallo zusammen!
Da ich die letzten Jahre in den Sommerferien bereits tolle Erfahrungen mit iSt Sprachreisen gemacht habe, habe ich mich auch dieses Jahr für iSt entschieden und war begeistert! Vor ein paar Wochen bin ich aus Schottland, um genauer zu sein Edinbugh, wiedergekommen. Für mich stand von Anfang an fest, dass ich dieses Jahr eine individuelle Sprachreise machen wollte, um mehr Möglichkeiten zu haben meine Freizeit selbst zu gestalten. Jedoch war ich etwas aufgeregt als die Reise dann gebucht war und mein Abflugdatum immer näher rückte, denn dieses Jahr musste ich auf eigene Faust vom schottischen Flughafen zu meiner Gastfamilie kommen. Das war aber leichter als gedacht, denn vom Flughafen fährt ein Bus namens AirLink direkt in die Innenstadt. Auf der Busfahrt hatte ich bereits die Möglichkeit ein paar Eindrücke von der Stadt zu gewinnen und konnte es kaum erwarten mehr zu entdecken!
In der Gastfamilie angekommen, wurde erstmal zu Abend gegessen und gequtascht. Die Familie hatte zwei kleine Töchter und einen Hund. Sie alle waren total lieb und was den schottischen Akzent anging, brauchte ich nur eine kurze Gewöhnungszeit bis ich alles verstand.
Am ersten Schultag, trafen sich alle Neuankömmlinge in der Caféteria der Schule und machten daraufhin einen Einstufungstest. Im weiteren Verlauf des Tages hatte man die Möglichkeit an einer kleinen Stadtführung teilzunehmen, welche sehr hilfreich war um sich erst einmal grob zu orientieren und ein paar Sehenwürdigkeiten zu sehen. Später trafen sich alle in einem kleinen Pub wieder, wo man die ersten Bekanntschaften machen konnte. Schon dort war es auffällig, dass die Schülertruppe sehr international war, weshalb man nur auf Englisch kommuniziert hat. Auch die Lehrer an der Schule hatten verschiedene Nationlitäten und der Unterricht war immer sehr abwechlungsreich. Ich hatte nie das Gefühl mich in der Schule langweilen zu müssen, da man viel Neues gelernt hat und es gleichzeitig immer lustig war.
Nach der Schule unternahm ich viel mit neuen Freunden, da es in Edinburgh und auch in der Umgebung einfach total viel zu entdecken gibt. Mir persönlich haben die Aussicht auf die Stadt von Arthur's Seat aus, die schottische Tanznacht und der Highlandtrip am besten gefallen.
Die Zeit in Schottland war viel zu schnell vorbei und nach zwei tollen Wochen ging es für mich auch schon wieder nachhause. Ich kann es wirklich jedem empfehlen eine Sprachreise nach Edinburgh zu machen, weil es für mich die schönste Stadt in Großbritannien ist! Nicht nur aufgrund der tollen Architektur der Häuser, sondern auch wegen den sympathischen Leuten und den einmaligen Erfahrungen, die man dort sammeln kann. Dazu kommt, dass man durch die Sprachreise eine Menge Englisch lernt und neue Freundschaften schließen kann!
Also ich hoffe, dass das Reisefieber euch gepackt hat und ihr selbst eine Sprachreise nach Edinburgh macht, denn es lohnt sich! :)

 

Weitere Erfahrungsberichte aus Edinburgh Central