Kings Summer School: Julian H.


Während der Sommerferien  absolvierte ich, 15 Jahre, einen zweiwöchigen Sprachaufenthalt an der Kings Summer School in Bournemouth, England. Eine tolle Erfahrung, die ich jedem nur empfehlen kann!

Am Anreisetag wurde ich am Flughafen Heathrow von einer Mitarbeiterin der Kings Summer School nett in Empfang genommen und per Bus zu meiner Gastfamilie in Bournemouth gebracht. Meine Familie war ein freundliches junges Ehepaar mit einem 8 Monate alten Baby. Ich fühlte mich direkt sehr wohl und ‚zuhause‘. Mein Zimmer teilte ich mir mit einem netten Spanier, der bereits 1 Woche vor Ort war und mir einiges zeigen konnte. Somit war meine Aufregung etwas gelindert und wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden!

Von Montag bis Freitag hatte ich vormittags Unterricht. Am ersten Schultag macht man einen Eingangstest zum Feststellen des Lernniveaus. Meine Lerngruppe bestand aus 12 Schülern, eine bunte Mischung aus Russland, Türkei, Japan, Spanien, Abu Dhabi und Deutschland. Ich fand es toll, mit anderen Nationen Unterricht zu haben und Gewohnheiten aus deren Land kennenzulernen. Im Unterricht haben wir z. B. Grammatik wiederholt oder uns mit verschiedenen Musikrichtungen beschäftigt. Anders als an ‚normalen‘ Schulen sind die Lehrer dort viel gelassener und sehen nicht alles so streng. Das Mittagessen nahm man gemeinsam in der Schule ein.

Schnell hatte ich bereits die ersten Freunde gefunden und von Tag zu Tag lernte man mehr Freunde kennen. Am Ende waren wir eine Gruppe von ca. 18 Leuten aus verschiedenen Ländern. Toll finde ich, dass wir immer noch in Kontakt stehen.

Nachmittags fanden frei wählbare Aktivitäten statt, z. B. Fußball, Minigolf, Selfiechallenge, Tischtennis, Bootsfahrt, Laserquest, Cricket oder wir haben Plätzchen gebacken.

Abends aß ich bei meiner Gastfamilie und danach ging es mit dem Bus in die Stadt zum Shoppen, an den tollen Strand, wo ich mich mit meinen neu gewonnen Freunden traf oder ich nahm am Abendprogramm der Schule teil, z. B. Kino- oder Discoabende, Pizzabacken oder Volleyballturnier. Die Teilnahme am Abendprogramm war freiwillig.

Unter der Woche fanden ein Halbtagsausflug und samstags ein Ganztagsausflug statt. Ich war u. a. in London, eine tolle und sehenswerte Stadt, Winchester und Bristol.

Alles in allem haben mir die 2 Wochen sehr viel Spaß bereitet. Ich habe viel Neues gelernt, was die Sprache anbelangt. Insbesondere das freie Sprechen und Hörverstehen haben sich bei mir verbessert. Gut fand ich auch, dass die Grammatik wiederholt und aufgefrischt wurde. Das kann ich sehr gut für die Oberstufe gebrauchen. Und ich bin selbstständiger geworden, denn ich musste ja meinen Tagesablauf alleine organisieren. Neue Freunde aus verschiedenen Nationen zu finden, fand ich auch klasse.

Für jeden, der überlegt, solch eine Reise zu machen, dem kann ich empfehlen: Macht es!

Ich plane bereits meine nächste Sprachreise mit iSt, entweder wieder nach England oder nach Frankreich.

Erwähnen möchte ich auch noch die sehr gute Organisation durch iSt. Alles hat prima geklappt und alle Mitarbeiter sind bei Fragen sehr hilfsbereit – vielen Dank für alles!

 

Weitere Erfahrungsberichte aus Bournemouth

Annegret Just

Ich verlebte im Juli/August 2014 vierzehn unbezahlbare Tage in einer Gastfamilie in Bournemouth an der Südküste...

  • ·

Robert Bravin

Ich wollte die Sommerferien nutzen, um mein Englisch aufzubessern, deshalb buchte ich über iSt einen Aufenthalt in...

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!