Erfahrungsberichte aus Cambridge

Tatiana K.

Cambridge-eine Stadt für jedermann!

Für meine erste Sprachreise habe ich mich für Cambridge entschieden, denn die Stadt ist ganz in der Nähe von London, aber wesentlich ruhiger als Englands Hauptstadt.

Da es mein erster Flug war, habe ich mich entschieden mich vom Flughafen vom Transferservice abholen zu lassen, damit ich nicht den richtigen Bus suchen muss. Der Fahrer brachte mich schnell und sicher zu meiner Gastfamilie, die mich sehr herzlich empfing.

Meine Gastmutter zeigte mir das Haus und nachdem ich mich ein wenig entspannt habe, brach ich sofort ins Stadtzentrum auf, das sehr leicht zu finden war. 

Das Stadtzentrum von Cambridge ist sehr übersichtlich, was aber nicht bedeutet, dass es langweilig ist! Es ist voller historischer Gebäude, alles ist unglaublich alt und schön! Und wer sich nicht für die unzähligen historischen Colleges und Kirchen interessiert, kann auch in den netten kleinen Boutiquen shoppen gehen, oder punten gehen. Die Punts sind eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Cambridge: es sind kleine Boote, die mit einem langen Stab über den Fluss geschoben werden. Man kann es sich auf dem Boot mit einer Decke gemütlich machen und das Schieben einem professionellen Guide überlassen, der zudem viele interessante Fakten über die Stadt erzählen kann, oder man nimmt das Ruder selbst in die Hand, was sehr viel Spaß macht, aber auch sehr nass werden kann.

Wer jedoch den Charme einer kleinen gemütlichen Stadt nicht zu schätzen weiß, findet in Cambridge auch alle Vorzüge einer Großstadt-Shoppingzentren, Kinos und Discotheken...

Doch bei einer Sprachreise zählt nicht nur das Vergnügen-man will ja schließlich auch etwas lernen. So fand ich mich am Montag mit 11 anderen Schülern in dem wahrscheinlich unterhaltsamsten Unterricht, den ich je hatte, wieder. Unsere Lehrer, gebürtiger Ire, veranstaltete mit uns Diskussionsrunden, Spiele, erzählte Anekdoten- und das alles auf hohem sprachlichen Niveau! Ich hab in den zwei Wochen mehr gelacht und gelernt als in einem ganzen Schuljahr!

Nach dem Unterricht nahm ich dann an den vom College organisierten Freizeitaktivitäten teil.
Diese Aktivitäten reichten vom gemeinsamen Fußballspielen bis hin zu Wochenendtrips nach Schottland. Mein persönlicher Favorit war jedoch der Ausflug nach London mit einem Besuch des Musicals „Phantom der Oper“.

Am Ende der zwei Wochen habe ich viel Neues über die englische Kultur und Sprache erfahren, aber vor allem habe ich viele neue Freunde gefunden.
Also kann ich insgesamt sagen, dass eine Reise nach Cambridge absolut empfehlenswert ist

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Paul Jüttner

Mein Sommer in Cambridge mit iSt Als ich auf die Idee kam eine Sprachreise nach England zu machen um meine…

  • ·

Mareike Magel

Im April bin ich für zwei Wochen nach Cambridge geflogen um  an einem Intensivkurs „English“ teil zu nehmen. Meine…

  • ·

Laura Tamoj

Die Queen, Teatime, Jane Austen, Harry Potter – wenn man mich fragen würde, warum ich mich für Sprachferien in England…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!