Laura Warschewski

Es war super in England, mal was anderes als mit seinen Eltern weg zu fahren und seine Kenntnisse in Englisch auszuprobieren.

Meine Familie war nett und sie hatten auch Verständnis, wenn wir ihr Essen nicht mochten. Das Essen ist nämlich anders als in Deutschland. Es gibt zum Frühstück Corn Flakes mit Milch, zum Mittagessen gibt es Sandwiches, weil die Kinder ja in der Schule essen müssen und dann endlich zum Abendessen was warmes zu Essen, das finde ich garnicht so übel.

Die Schule ist auch etwas anders als bei uns, es kommen viel weniger Kinder in eine Klasse. Die Lehrer sind auch nett und sie verstehen uns, auch wenn wir nur in halben Sätzen sprechen. 

Edgar Schmitz war mein Kursleiter und hat sich für uns immer tolle Freizeitangebote ausgedacht, z.B. die Schmugglerhöhle, dort wurden früher Tee und andere Sachen geschmuggelt. Ich empfehle euch allen auch an einer solchen Sprachreise teilzunehmen.

Noch Fragen? Ruft mich an, ich beantworte euch eure Fragen unter: 02364 / 69589

Weitere Erfahrungsberichte aus England

  • ·

Gina B.

Da ich gerne einmal ohne Eltern für ein paar Wochen ins Ausland reisen wollte, fragte ich meine Freundinnen, ob sie...

  • ·

Antonia Sch.

Seit sich meine Eltern und ich (15 Jahre) im Juni ganz kurzfristig für eine 2-wöchige Sprachreise nach Jersey...

  • ·

Harrow House: Pia J.

In den vergangenen Sommerferien besuchte ich das Harrow House in Swanage für 2 Wochen. Ich plante die Reise schon seit...