Lena Goltermann

Eastbourne

Alles fing damit an, das wir eine Broschüre von iSt bekommen haben und mein Vater sich erinnert hat, dass er früher auch einmal eine solche Sprachreise unternommen und sehr gute Erfahrungen gemacht hatte.

Nach langem Hin und Her habe ich mich dann auch entschlossen, eine solche Reise zu unternehmen und habe mich für den Kursort Eastbourne entschieden. Eigentlich wollte ich nicht alleine ein solches Erlebnis wagen, da aber all meine Freundinnen entweder keine Zeit oder keine Lust hatten, habe ich mich dann doch entschlossen, dieses Abenteuer alleine zu starten.

Natürlich war ich am Anfang sehr nervös und wollte einen Rückzieher machen, aber dafür war es dann am Flughafen doch schon etwas zu spät. Aber noch vor dem Einchecken habe ich Kontakt mit noch einigen anderen, die ebenfalls nach Eastbourne flogen, geknüpft.

Schließlich in England gelandet und nach einer sehr langen Busfahrt wurde ich dann von meiner Gastmutter abgeholt und auch schon am nächsten Morgen habe ich meine „neuen Freundinnen“ und die anderen Kursteilnehmer wieder getroffen und/oder kennen gelernt.

Nach der ersten Aufregung und anfänglichen Start Problemen hatte ich mich gut eingelebt und kam mit meiner Gastfamilie sehr gut zurecht, da meine Wünsche bezüglich meiner Familie voll und ganz beachtet wurden. Die nächsten Tage vergingen wie im Flug. Morgens Schule und anschließend noch Freizeitprogramm, das aus einer Rallye, Disco, gemeinsamen Sport im Park, Shopping, Ausflügen nach London, Hastings und Brigthon, einem Kinobesuch und vielem mehr, bestand, so daß aber auch noch genügend Zeit zur freien Verfügung stand.

Gegen Ende meines zwei-wöchigen Aufenthalts fiel es mir sehr schwer, wieder abzureisen, obwohl ich mich zugleich auf mein „zweites“ Zuhause in Deutschland, meine Familie, meine Freunde und meine Haustiere gefreut habe.

Jedoch habe ich immer noch Kontakt zu meiner französischen Zimmernachbarin, die im gleichen Zeitraum auf Sprachreise war, wie ich und auch der Familie schreibe ich hin und wieder einen Brief.

Alles in allem kann ich euch nur raten:

Traut euch, diesen Schrittt zu wagen, auch wenn ihr nur alleine seid, denn ihr gewinnt viele tolle neue Erfahrungen und werdet euch euer Leben lang gerne an diese Zeit und die neuen Gesichter zurückerinnern!!!!

Lena

Weitere Erfahrungsberichte aus England

  • ·

Aline Endreß

Erfahrungsbericht einer iSt-Sprachreise nach Eastbourne Allgemein: Letztes Jahr habe ich eine Sprachreise nach...

  • ·

Sonja Hanschke

Meine Sprachreise nach Eastbourne Ich war für zwei Wochen mit iSt in Eastbourne und habe dort eine Sprachreise gemacht....

  • ·

Anja Holger

2 Wochen in England! Das waren die spannendsten Ferien, die ich je erlebt habe. Ich bin mit meinem Bruder nach Hastings...