Anja Holger

2 Wochen in England! Das waren die spannendsten Ferien, die ich je erlebt habe. Ich bin mit meinem Bruder nach Hastings gegangen, so war ich schon mal nicht allein. Am Flughafen konnte ich aber sehr schnell Kontakte knüpfen.

Nach dem Flug sind wir mit dem Bus nach Hastings gefahren. Dort wurden wir von unseren Gasteltern abgeholt. Außer mir und meinem Bruder waren noch weitere Mädchen im Haus. Die Familie hatte zwar keine Kinder aber sie waren sehr nett. Am ersten Tag hat unsere Gastmutter uns zur Schule gefahren und uns den Weg erklärt.

Entgegen aller bösen Vorahnungen war immer schönes Wetter mit 25-35 Grad.
Morgens hatten wir zwar Unterricht, aber das war immer lustig, der Unterricht ist ja nicht so wie in Deutschland. Nachmittags hatten wir dann ein Programm, an dem man teilnehmen konnte. Wir sind z. B. in die Schmugglerhöhlen von Hastings gegangen, in die Unterwasser Welt, haben Minigolf gespielt und sind ins Kino, oder haben Städte in der Umgebung besucht. Wir sind auch einmal Bowlen gegangen. Abends gab es dann einmal in der Woche Disco.
Am Wochenende haben wir einen Tagesausflug nach Canterbury gemacht. Dort war es auch sehr schön. 

Aber das Beste war natürlich London (ausnahmsweise mit schlechtem Wetter):
Beim ersten Mal hatten wir Sightseeing, wir konnten uns die Wachablösung am Buckingham Palace ansehen. Man sieht nur leider nichts. Zum Schluss sind wir noch in Madame Tussaud`s Wachsfigurenkabinett. Beim zweiten Londonausflug war Shopping angesagt. Zuerst Harrods und dann mit der U-Bahn zur Oxford Street.

Zum Schluss kann ich euch nur empfehlen, auch eine Sprachreise zu machen.

Anja Holger

Weitere Erfahrungsberichte aus England

  • ·

Claudia Adam

Am 19.07. war es endlich so weit: von Dresden ab flog ich nach München wo ich schon einen Teil der anderen kennen...

  • ·

Sandy Julian Saputra

„England, ein Land mit Menschen, welche eine Eigenschaft haben sollten, „polite“ beschreibt diese“; „Cambridge, eine...

  • ·

Angela Amendolara

Hey Leute! Ich war 21 Tage in Brighton und würde es jedem weiterempfehlen. Die Tage dort sind so schnell vergangen und...