Mareike Magel

Meinen Aufenthalt auf Jersey diesen Sommer fand ich einfach super spitze. Am Flughafen wurde ich herzlich von meiner Gastfamilie empfangen. Mein Zuhause für die 2 Wochen dort war großartig. Ich hatte mein eigenes großes Zimmer mit einem dazu gehörenden großen Bad für mich alleine.

In meiner Gastfamilie war noch ein Mädchen aus Finnland in meinem Alter. Sie war sehr nett und sprach super Deutsch und Englisch. Meine Gastfamilie hatte 2 Söhne ( 12 und 18 ). Die beiden fand ich auch super nett. Von dem jüngeren Sohn kam eine Woche später noch der beste Freund aus der Schweiz und blieb für eine Woche. Auch er war sehr nett. Der Vater arbeitete tagsüber, aber gegessen und gespielt haben wir alle immer zusammen. Das Essen war sehr lecker und ich hatte sehr viel Spaß mit meiner Familie. Alles im Haus war sauber und es wurde sogar unsere Wasche gewaschen und gebügelt. Ich hatte sehr viele Freiheiten dort. Mit meiner Gastfamilie war ich super zufrieden. Besser hätte es nicht kommen können.

Zur Schule sind wir immer gelaufen. Die Schule war sehr groß. Wir hatten 2 Lehrer. Einen für die 1. Stunde und den anderen Lehrer für die 2. Stunde. Ich fand es toll, dass noch andere Schüler aus anderen Ländern wie Italien, Spanien, Norwegen, Finnland, Schweden oder Tschechien kamen. In meiner Klasse habe ich mich gleich sehr gut gefühlt und super mit meinen Mitschülern verstanden. Wir waren zwar alle nur Deutsche aber das war überhaupt kein Problem für uns. Wir haben auch immer noch Kontakt.

Ich fand es super, dass es nach der Schule eine sehr große Auswahl an Aktivitäten gab und nicht immer das Gleiche angeboten wurde. Schade aber fand ich bei den sportlichen Aktivitäten, dass wir auf uns allein gestellt waren. Es gab keinen Lehrer oder eine andere Person, die uns hätte erklären können, wie es ging. Aber es hat trotzdem total viel Spaß gemacht. Ich fand es sehr schön, dass abends auch noch etwas angeboten wurde wie Kino oder Disco. Also eins muss ich echt sagen, die Organisation war super mega spitze.

Einen Tag sind wir auch rüber mit dem Schiff nach St. Malo ( Frankreich ) gefahren. Der Tag dort war toll und es hat total viel Spaß gemacht. So haben wir nicht nur Englisch, sondern auch gleich noch dazu Französisch gelernt. Also ich kann diese Sprachreise wirklich nur weiter empfehlen. Eine Bessere kann man echt nicht erwischen. Mareike

Weitere Erfahrungsberichte aus England

  • ·

Verena Röser

Endlich war es soweit, ich durfte nach England fliegen. Seit Wochen, sogar Monaten freute ich mich schon auf diesen...

  • ·

Leyla S.

Am 5.8. ging meine langgeplante Reise nach Südengland los. Ich flog vom Basler Flughafen eindreiviertel Stunden und...

  • ·

Luisa Rossittis

Ich (15 Jahre alt) stand am Check-in und schon dort sah ich viele Jugendliche mit den iSt-Rucksäcken. Alle von ihnen...