Erfahrungsberichte aus England

Ob in Brighton, Eastbourne oder Hastings, für genügend Freizeitprogramm nach den Sprachkursen ist gesorgt und Langeweile kann eigentlich nicht aufkommen. Was andere Schüler in ihren Sprachkursen alles so erlebt haben, seht ihr hier.

Naomi Jaguttis

Ich heiße Naomi und bin in den Sommerferien für zwei Wochen mit meiner Freundin Kathy in das Fulmer Grange College nach Slough gefahren. Nachdem wir uns entschlossen hatten, eine Sprachreise zu machen, konnten wir es gar nicht mehr erwarten, endlich in den Flieger zu steigen. Wie trafen uns am Flughafen in München und sind daraufhin problemlos in den Flieger eingestiegen.

Angekommen in London Heathrow, wurden wir von einem Betreuer abgeholt, der uns dann ins College begleitet hat. Uns wurde gleich alles gezeigt. Die Kantine, das Schwimmbad, die Sporthalle, der Tennisplatz und natürlich unsere Zimmer. Das College war so, wie man sich ein englisches College vorstellt. Kathy und ich teilten uns ein Zimmer mit Bad.  Schnell hatten wir Kontakte mit Italienern, Chinesen, Franzosen, Türken, Russen und natürlich vor allem mit Deutschen gemacht. Dabei haben wir Freundschaften geschlossen und nebenbei konnten wir unsere Englischkenntnisse testen.

Am nächsten Tag haben wir morgens einen Einstufungstest geschrieben, der nur aus Multiple Choice- und Ankreuzaufgaben bestand. Wir wurden in unsere Gruppen eingeteilt und hatten somit vormittags zweimal Unterricht jeweils 1,5 h mit halber Stunde Pause dazwischen und nachmittags verschiedenste Aktivitäten. Der Unterricht war ziemlich abwechslungsreich und hat Spaß gemacht, da man immer entweder sprechen, lesen oder schreiben übte. Englisch wurde uns dabei durch Rollenspiele, Projekte oder Gruppenarbeit spielerisch beigebracht.

Nachmittags wurden wir durch Sport oder Spiele beschäftigt. All die Aktivitäten waren lustig und haben Spaß gemacht. Wir haben auch pro Woche zwei Ausflüge gemacht. Wir sind in der ersten Woche nach Windsor und nach London gefahren und in der zweiten Woche besuchten wir Reading und London. Die Ausflüge waren immer super organisiert  (z. B. bekamen wir Lunchpakete) und wir hatten immer genügend Zeit zur Verfügung um Shoppen zu gehen. Diese Exkursionen waren immer sehr schön und dort konnte man auch immer die typisch englischen Traditionen kennen lernen.

Am letzten Tag waren natürlich alle ziemlich traurig, da unsere schönen zwei Wochen in London vorbei sind! Wir haben uns von unseren Freunden verabschiedet und sind von einem Taxi in Richtung Flughafen gefahren. Als Fazit kann ich sagen dass ich die zwei besten Wochen meines Lebens in England erlebt habe und ich würde auf jeden Fall nochmal dorthin fahren!

Liebe Grüße,

Naomi 

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Kristina

Let’s go to Jersey!Ich war in diesem Sommer auf Jersey, und es hat mir so Spaß gemacht! ( auch wenn ich mit meinen 14…

  • ·

Robert Dallinger

In den Sommerferien habe ich in den ersten zwei Wochen an einer Sprachreise teilgenommen. Wir sind vom Frankfurter…

  • ·

Niklas Kretzschmar

Hallo Leute  Gut ist mir meine Reise noch in Erinnerung und um euch eure Entscheidung leichter zu machen, eine Reise…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!