St.Hugh's College: Erik Amann

Sprachreise Oxford im Sommer

Wenn man auch am Anfang aufgeregt ist, war diese Sprachreise wunderschön. Nach dem unproblematischen Flug wurden wir am Flughafen schon erwartet und wurden mit Bussen zu unserem College in Oxford transportiert. Schon auf dieser Busfahrt und am Flughafen hat man schon viele Freundschaften geknüpft.

 

Im College angekommen, wurden zuerst einige Sachen im Safe verstaut und danach wurden alle auf ihre Zimmer geführt. Das Zimmer war zwar schlicht aber dennoch zweckmäßig und sauber. Man konnte sich jederzeit in den Aufenthaltsräumen aufhalten und die Zeit mit den neuen Freunden verbringen.

Man konnte natürlich auch an den vielen Nachmittagsaktivitäten und Abendaktivitäten wie Fußball, Schwimmen oder Tennis teilnehmen. Auch im Unterricht war alles klar und verständlich. Zuerst musste man den Test beantworten und danach waren alle in ihren Klassen und konnten auch da vor allem internationale Freundschaften knüpfen. Im Unterricht war alles ganz locker und spaßig, aber auch das Gelernte war leicht zu verstehen und gut durchgenommen.

Nach dem Unterricht konnte man essen gehen und gleich darauf etwas mit den Freunden unternehmen. Auch am Abend gab es viele Aktivitäten wie z.B. Disko. An Wochenenden waren die Ausflüge wie nach London, in einen Freizeitpark oder nach Warwick Castle. Sie  waren sehr unterhaltsam und geprägt durch gute Führung und Spaß.

Es macht unglaublich viel Spaß und der Urlaub war sehr toll. Es wurde nie langweilig und sogar das Wetter war sehr angenehm – nicht heiß und nicht kalt – sowie kein Regen! Die Sprachreise hat mir nicht nur viele neue Freunde aus Russland, Spanien, Türkei, China, Japan und Belgien sowie Deutschland eingebracht, mit denen ich sehr häufig Kontakt über E-Mail und Facebook habe, sondern auch meine Englischkenntnisse sehr verbessert und mir auch die englische Kultur nahe gebracht. Ich kann diese Sprachreise nur empfehlen, da alles problemlos gelaufen ist und es nur einen Nachteil gibt: nämlich den, die Freunde zu verlassen.