Erfahrungsberichte aus Oxford

Maren L.

Hallo, mein Name ist Maren und ich bin 17 Jahre alt. Ich habe mich entschieden nach England zu gehen, um mein Englisch zu verbessern.
OXFORD, war ab sofort meine "neue" Stadt und sogleich mein "neues" Zuhause.

Natürlich war ich aufgeregt und fieberte den neuen Erfahrungen entgegen, da es mein erster Aufenthalt in England war.
Am Flughafen Heathrow gelandet wurde ich von einem lustigen INDISCHEN Taxifahrer abgeholt und zu meiner Gastfamilie gefahren. Kleiner Tipp, man sollte nicht so große Ansprüche haben, es ist alles sehr einfach gehalten in den Gastfamilien.

An meinem ersten Schultag musste ich einen Test machen, der mich in meine Klasse einstufte. Nachdem ich nun eine Woche auf dem College war, entschied ich mich etwas von England zu sehen. Dieses Wochenende plante ich mit ein paar neugewonnenen Freunden, die ich auf dem College oder in meiner Klasse kennengelernt hatte.

Wir fuhren nach Windsor-Castle um uns die Queen-Parade anzuschauen. Wir waren zu dem Zeitpunkt in England, als das Kronjubiläum der Queen stattfand.
Am nächsten Tag fuhren wir nach London. Tipp: Man sollte sich einen Tour-Guide anschaffen, da London GIGANTISCH groß ist.

In den nächsten Tagen ging ich wieder in das College und besichtigte in meiner Freizeit verschiedene Museen, wie zum Beispiel die Badelain Libary, in der HARRY POTTER zum Teil gedreht worden ist.

Was man auf gar keinen Fall missen sollte ist der South Park. Ein riiiiesen großer Park, angelegt im Süden Oxfords. Bei schönem Wetter kann man dort wunderbar Fußball oder andere Aktivitäten nachgehen, oder ganz einfach nur mit seinen Freunden CHILLEN!

Das Nachtleben Oxfords kann man als Minderjähriger nicht so genießen, da alle Discotheken und Bars/Pubs ab 18 sind. Die Engländer sind in dieser Hinsicht sehr streng.

Alles in allem habe ich sehr viele neue Erfahrungen erlebt und viele neue Freunde aus aller Welt kennengelernt.

Ich kann nur empfehlen eine Sprachreise zu machen, egal ob Oxford oder in eine andere englische Stadt. Es lohnt sich jedenfalls.
Jedoch sollte man nicht all zu große Hoffnung haben, jemanden zu finden der dieselbe Sprache spricht. Die Menschen kommen aus aller Welt um Englisch zu lernen, daher ist der Altersunterschied enorm unterschiedlich.
Letzter Tipp: DON'T FORGET THE UMBRELLA

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Pauline E.

Drei Wochen im Juli dauerte mein Aufenthalt in Oxford, England. Als ich bei meiner Gastfamilie ankam, empfing sie mich…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!