Valletta: Jana Riehl

Meine Maltasprachreise war toll! Ich bin zusammen mit einer Freundin dahin geflogen.

Dort wohnten wir dann drei Wochen in einer Gastfamilie in Sliema, die alle total nett waren. Erst hatten meine Freundin und ich noch Schiss davor, dass wir kaum was verstehen würden oder strenge Gasteltern hätten, aber das hat sich dann ganz anders gezeigt. Ok, so ganz alles haben wir natürlich nicht gleich verstanden, aber so halbwegs ging es. Und die Familie war richtig freundlich, offen und viel am Lachen.

Einmal haben wir nach einer Steckdose für unsere "Handys" gefragt, die Mutter hat uns dann nur ganz verwundert angeguckt und wollte wissen, was das denn sei, bis wir endlich wussten, dass das ja mobile phone heißt...

Ansonsten durften wir jeden Abend raus in die Partystadt Paceville. Da ist echt voll was los. Natürlich haben wir nicht nur Party gefeiert, sondern sind von montags bis freitags vormittags in die Schule, die in St. Julians liegt, gegangen. Da wurde dann erstmal ein Test geschrieben, um uns in einer der sechs verschiedenen Leistungsstufen einzuordnen. Wir fanden den ziemlich schwierig und dachten, wir würden in dem letzten Kurs landen, weil wir richtig oft geraten haben, doch dann kam ich in den drittbesten und meine Freundin in den viertbesten Kurs. Also nochmal Glück gehabt - obwohl ich nicht weiß, wie ich das geschafft habe. In meiner Klasse waren außer zwei Franzosen nur Deutsche.

Nach der Schule sind wir dann meistens zu unserem Beachclub gegangen, falls von unserem Veranstalter nicht eine Tour organisiert war. Im Beachclub ist es so gut wie immer hammervoll gewesen. Die Touren zu den einzigen Sandstränden in Malta oder zu der Insel Comino sind echt schön. In Comino ist hellblaues Wasser mit ganz hellem Sand, voll toll...

Insgesamt war das einer der besten oder sogar der beste Urlaub, den wir je hatten. Sonne, Fun, Meer und eine Menge neuer Leute...und das alles ohne Eltern. Kann ja dann nur gut werden, ne? *g*

Ach ja, Englisch haben wir natürlich auch gelernt, man ist viel offener geworden und besser und schneller verstehen konnten wir dann auch.

War echt ein Top-Urlaub!

Eure Jana