Erfahrungsberichte aus Valletta

Valletta: Wenke Wollschläger

Mein Name ist Wenke Wollschläger und ich war diese Herbstferien auf Malta. Ich war total beeindruckt und würde jederzeit wieder an einer weiteren Sprachreise teilnehmen. Aber nicht nochmal nach Malta. Das hat nichts damit zu tun, dass es mir dort nicht gefallen hat, nein ganz im Gegenteil, mir hat es sehr gut gefallen, es wäre mir nur zu viel Wiederholung, da hab ich jetzt alles gesehen.

Ich war sehr überrascht, dass wir gleich am Flughafen Kontakte geschlossen hatten und uns dort schon mal ein wenig kennen gelernt haben. Es gab gar keine anfänglichen Hemmungen. Schließlich wurde ich zu der Gastfamilie gebracht, die mir den Stadtplan erläuterte. Es waren noch zwei andere Mädchen in der Familie untergebracht, aber ich hatte ein Einzelzimmer.

Am nächsten Tag traf ich an der Bushaltestelle direkt die Mädchen, die ich zuvor am Flughafen kennen gelernt hatte. Wir orientierten uns die ersten Tage noch an denen, die schon eine Woche auf Malta verbracht hatten. Nach dem Einstufungstest, der meiner Meinung nach recht schwierig war, wurden wir in die Klassen eingeteilt. Dort wurden wir über das tägliche Programm informiert, was mir jedes mal sehr gut gefallen hat. Man beachte das Beach-BBQ, das Volleyballturnier oder auch der Ausflug zur Nachbarinsel. Langeweile kam in dem ganzen Urlaub eigentlich nie auf. Selbst sonntags, der Tag, an dem kein Programm geplant war, verabredeten wir uns alle, um zum Markt in der Nachbarstadt zu fahren.

Insgesamt kann ich es jedem nur weiterempfehlen, es ist eine Erfahrung, die man nicht so schnell vergisst.

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Valletta: Sabrina Röger

Zu Beginn war ich mir nicht so sicher, ob ich eine Sprachreise machen soll, wie das Ganze dann abläuft, ob es mir dort…

  • ·

Valletta: Cecilie Gödde

Die Sommerferien hatten gerade begonnen und dann ging es schon los, alleine von Berlin nach Malta. Ich freute mich schon…

Im sonnigen Malta kannst du nicht nur viel Sonne tanken, sondern auch die reichhaltige Geschichte der Insel erkunden. Rund um die Insel gibt es außerdem zahlreiche atemberaubende Locations zum Baden und für tolle Fotos. Abends geht es dann mit den anderen Sprachschülern aus aller Welt in die Stadt um den Tag ausklingen zu lassen, oder es werden Parties in der Schule veranstaltet.

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!