Erfahrungsberichte aus San Diego

Jacqueline Liebscher

Dieses Jahr wollte ich im Sommer eine Sprachreise machen, um mein Englisch für die Oberstufe zu verbessern. Nach einigen Überlegungen stand mein Ziel fest: San Diego! Kalifornien, Sonne, Strand und Meer klangen für mich sehr verlockend!

Also ging es am 23. Juni los. Der Flug dauerte sehr lange und ich hatte einen 4-Stündigen Aufenthalt am Flughafen von London, da ich aber gerne fliege war das für mich kein Problem. Nach ca. 14 Stunden kam ich dann endlich in San Diego an und ließ mich mit dem Taxi in mein neues „Zuhause“ fahren.

Die Gastfamilie nahm mich sehr freundlich in Empfang und das Essen war schon fertig zubereitet.In der Schule waren alle sehr nett und direkt am ersten Tag knüpft man leicht und schnell Kontakte. Alle Schüler sind sehr offen und nehmen jeden gerne auf. Der Unterricht war zwar anspruchsvoll, jedoch auch sehr locker. Es führte dazu, dass man tatsächlich gerne zur Schule ging.

Ich verbrachte die ganzen Tage mit meinen Freunden und manchmal übernachtete ich auch bei einer Freundin, welche in den Bay Point Apartments wohnte. Meine anderen Freunde hatten nicht so viele Freiheiten und mussten jeden Tag um 10 Uhr abends zuhause sein. Bei mir genügte ein kurzer Anruf, damit man wusste, wo ich war.

Die Wochenenden hatte ich mit meinen Freundinnen Ausflüge gebucht. Das kann ich nur empfehlen! Besonders Las Vegas war der absolute Wahnsinn! Wir waren vier Tage vor Ort in einem sehr zentral gelegenen Hotel. Wir besuchten David Copperfield und den Grand Canyon Nationalpark. In Las Vegas reicht es jedoch auch einfach durch die Straßen zu gehen. Dort ist immer etwas los!

Los Angeles hingegen kann ich nicht empfehlen. Wir hatten ein Hotel direkt am Hollywood Boulevard. Dieser stellte sich jedoch als langweilig und ziemlich dreckig heraus. Das einzig Sehenswerte waren Santa Monica und die Universal Studios. Ansonsten wird generell viel zu viel Wirbel um diese Stadt gemacht!

Ich war sehr froh mich für San Diego entschieden zu haben! Die Stadt ist sehr sauber, voll von jungen, netten Leuten und die Strände sind wunderschön!

Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann es nur weiterempfehlen. Es kostet zwar alles sehr viel aber dafür erlebt man auch Unvergessliches!

Nächstes Jahr möchte ich wieder eine Sprachreise machen. Dann bin ich jedoch 18 und werde in ein Appartement gehen!

 

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Julian Brunner

Vor ungefähr einem Jahr beschloss ich und 3 Freunde mit iSt eine individuelle Sprachreise nach San Diego zu unternehmen,…

  • ·

Stefanie Löhr

In diesem Jahr wollte ich mit meiner Freundin 3 Wochen der Sommerferien gemeinsam verbringen. Für uns war es klar, dass…