Annalena Lüders

Ich bin Annalena , in den Sommerferien habe ich das erste Mal eine Sprachreise mit meiner Freundin gemacht!

Wir sind nach England, Brighton geflogen!

Am 09. Juli  war es endlich soweit, ich war total aufgeregt! Ich freute mich schon so lange auf meine eigene Reise mit meiner Freundin. Nun wurde mir klar, dass ich 2 Wochen woanders bin und viele schöne neue Eindrücke habe!

Ich flog von Hannover nach Heathrow-London, als wir in London angekommen sind mussten wir erstmal warten bis alle ihren Koffer hatten und dann mussten wir uns aufteilen. Da wir mit den Schülen von Eastbourne und Hastings zusammen waren.

Soo, nun hatten wir noch eine 2-stündige Busfahrt nach Brighton vor uns, das ging aber eigentlich relativ schnell rum.

 

Die Spannung stieg , jeder wollte endlich seine Gastfamilie kennen lernen!

Als wir dann endlich in Brighton angekommen waren, wurden wir aufgerufen und gingen zu unserer Gastfamilie. Unsere Gastfamilie war etwas älter und man hätte sich vielleicht etwas anderes vorstellen können, aber es war okay.

Abends packten wir unseren Koffer aus und erholten uns von diesen aufregenden Tag, unser Zimmer war recht klein und wir hatten nur 2 Betten und einen kleinen Schrank. Es war ziemlich eng, aber für 2 Wochen reichte das vollkommen aus.

Unser Programm war auch echt cool, an unserem ersten Tag hatten wir Brighton etwas besser kennen gelernt und auch unseren Teamleiter.

Dann hatten wir das erste Mal Schule im Brighton College, das ist echt eine tolle Schule und ziemlich groß!

Wir hatten 3 Stunden Unterricht am Tag, einmal Grammatik und zweimal Unterricht bei Lehrern, die aus Bríghton kamen und uns viele Sachen in Englisch beibrachten, wie Zungenbrecher usw. Nach dem Unterricht hatten wir mittags meistens noch 2 Stunden Freizeit, in der meine Freundin und ich oft an den Strand gingen, der echt schön war, oder in die Stadt, um ein bisschen zu shoppen bei Hollister, Primark oder wir gingen zu Starbucks, was ich auch sehr mochte!

Nachmittags hatten wir eigentlich immer noch eine Veranstaltung mit unserer Gruppe und dort besuchten wir andere Städte wie Eastbourne/ Lewes oder wir gingen nach Rottingdean und machten dort einen cliff walk oder wir haben uns das ganz bekannte Grey Hound Racing angeguckt und gingen zu Cream Tea ( das schmeckt sehr lecker) , wir gingen auch bowlen und machten Wassersport und in Brighton besichtigten wir den  Royal Pavilion.

Um 18 Uhr mussten wir immer zu Hause sein, denn da gab es Dinner. Das Essen dort war ganz gut aber manche Gerichte haben mir nicht so geschmeckt..Wir aßen abends immer zusammen.

Abends hatten wir meistens auch noch Programm. Das Dumme daran war, dass meine Freundin und ich ziemlich weit weg wohnten und immer 45 Minuten Bus fahren mussten. Aber das ging auch irgendwie und wir bekamen auch eine Buskarte, die 7 Tage gültig war, das fand ich sehr gut, da man in jeden Bus steigen konnte und überall hinfahren konnte!

Abends machten wir Bungee Jumping oder Volleyball und an unserem vorletzten Abend gab es ein Abschiedsdinner, bei dem wir Nudeln oder Pizza essen konnten, das war echt nochmal schön zum Abschluss.

Achja, die Londonfahrt, die darf ich nicht vergessen! Na gut ich hab London bei Regen kennen gelernt und das war natürlich nicht so schön, aber ich hab auf jeden Fall viel gesehen!  Als erstes waren wir bei Madame Tussauds, da stehen sehr viele Stars, mehr als in Berlin. Danach haben wir eine kleine Sightseeingtour gemacht, ich habe den Big Ben, Westminster Abbey, London Eye und vieles mehr gesehen. Zum shoppen hatten wir leider keine Zeit mehr.

Am 23. Juli war es dann wieder soweit, die Rückreise nach Deutschland. Ich war einesteils froh, wieder nach Hause zu fliegen und alle wiederzusehen!

Aber diese 2 Wochen waren so toll und wir haben so viel erlebt und ich bin echt froh, dass meine Freundin dabei war, denn wenn es nicht so gewesen wäre, dann hätte ich sicher nicht so viel Spaß gehabt ! Denn mit ihr konnte ich jeden Abend so viel lachen! Und ich glaube auch, dass es mir etwas gebracht hat, diese Sprachreise zu machen, denn ich bin etwas selbstständiger geworden und mir fällt das Englischsprechen auch leichter!

Es war eine unvergessliche Zeit!

Annalena

Weitere Erfahrungsberichte aus Brighton

  • ·

Lena Stranowsky

Hallo ! Auch für mich ging es dieses Jahr für drei Wochen nach Brighton / Großbritannien. Zusammen mit meiner Freundin...

  • ·

Tanja Henkel

Erfahrungsbericht- Brighton Am 30.07. war es soweit: Ich packte die letzten Sachen zusammen und machte mich auf den...

  • ·

Jennifer Daunus

Hallo! Ich habe in den letzten Sommerferien eine dreiwöchige Sprachreise nach England gemacht und da ich im Jahr zuvor...