Julian S.

Lange erwartet aber doch dann schnell wieder vorbei

Ich habe im August an einem Sprachkurs in Brighton teilgenommen.      
Zusammen mit meiner Cousine habe ich in Brighton 2 super Wochen erlebt. Die Reise war schon länger geplant und schon heiß erwartet worden.   

Als es dann so weit war und wir am 04.08 am Flughafen standen, war die Aufregung natürlich groß, was sich später aber als unbegründet herausstellte. 

Der Flug und der Transport nach Brighton, der ungefähr 1 ½ Stunden gedauert hat, war gut und im Flugzeug bzw. Bus konnte man schon erste Kontakte knüpfen. 

Als wir dann in Brighton angekommen waren, war ich beeindruckt. Eine riesige Stadt mit Parks, superschönen Steinstrand, tolles Meer und zudem viele Einkaufsmöglichkeiten auf dem Pier oder in den Lanes oder im Churchill Square, einem riesigen Einkaufszentrum mit fast allen Marken wie zb. H&M oder Pineapple. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Als wir dann am Pier warteten war man gespannt, welcher Familie man zugeordnet wurde.
Wir hatten Glück, wir hatten eine nette und freundliche Familie erwischt. In der Familie lebte eine Mutter mit ihrer Tochter (17) und ihrem Sohn (19).       
Das Haus war klein aber fein. Es war ein Reihenhaus mit allem was man braucht. In unserer Familie lebten noch 2 weitere deutsche Gastschüler, die auch sehr nett waren und uns die wichtigsten Dinge erklärten. 
                  
Am ersten Tag hatten wir mit der ganzen Gruppe eine Stadtwanderung, wo uns die wichtigsten Plätze gezeigt wurden, somit lernte man Brighton schon besser kennen.

Die ersten 2-3 Tage waren etwas schwer, da man sich erst an die große Stadt und den Busplan und die Fahrzeiten gewöhnen musste, aber das klappte eigentlich ganz gut.
                                                                                
Jeden Tag waren von iSt organisierte Aktivitäten geboten. Man konnte neue Sachen wie z.B. Golfen oder Kajak ausprobieren oder einen Cream Tea, ein leckeres Brötchen mit Cream, Butter und Marmelade und dem typischen englischen Tee genießen. Zudem konnte man am Abend viele Sachen machen.  Karaoke, Disco usw. Es war für Jeden etwas dabei.

Somit verging die Zeit wie im Flug. Mit den neuen Freunden hatte man aber auch genügend Zeit, um selber etwas zu unternehmen. Z.B. sich an den Strand zu legen oder im Park zu reden und sich besser kennenzulernen.

Alles in allem war es einfach ein toller Urlaub bei dem ich vieles gelernt habe und  nicht nur die Sprache verbessert. Wie komme ich alleine ohne meine Eltern zurecht und wie komme ich mit der anderen Kultur zurecht.

Ich kann es nur weiterempfehlen, da man wirklich viele neue Leute kennenlernt und man seine Sprache verbessern und die Kultur am eigenen Leib miterleben kann.    
                                 
Hiermit möchte ich mich nochmal bei iSt für den tollen Urlaub bedanken.

Weitere Erfahrungsberichte aus Brighton

  • ·

Sarah R.

Ich freute mich schon seit Monaten auf diese Sprachreise. Jedoch war ich auch ein bisschen aufgeregt und nervös, da ich...

  • ·

Mara V.

Am 07.07 startete ich meine 19 tägige Sprachreise nach Brighton. Am Flughafen trafen wir sofort auf andere...

  • ·

Daria G.

In den letzten Sommerferien habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt, ich habe mit iSt eine Sprachreise nach Brighton...