Erfahrungsberichte aus Brighton

Lara J.

Hallo mein Name ist Lara J. Und ich war in diesen Sommerferien zwei Wochen lang in Brighton auf einer Sprachreise von iSt.

Meine beste Freundin und ich mögen Englisch in der Schule sehr und wollten mal sehen, wie es ist wirklich in England zu sein. Wir haben diese Sprachreise schon über ein halbes Jahr vorher geplant und freuten uns riesig als die Sommerferien endlich angefangen haben und wir am Flughafen waren, bereit für den kurzen Flug nach London Heathrow. Wir hatten keine Probleme mit dem Flieger und als wir ankamen, fuhren wir mit dem Bus direkt nach Brighton.

Wir waren beide sehr aufgeregt als wir bei unserer Gastfamilie ankamen, jedoch nahmen sie uns freundlich auf und waren wirklich wie eine Ersatzfamilie in unseren zwei Wochen dort.

Am Sonntag haben wir erst einmal die Stadt kennengelernt, und mussten leider feststellen, dass wir über eine Stunde mit dem Bus zur Schule fahren mußten. Dafür hatten wir das Glück, direkt am Strand zu wohnen. Die Busfahrt war dann zum Glück doch nicht so schlimm, wie wir es uns vorgestellt hatten, da man im Bus viele nette Leute kennenlernt, die ebenfalls Sprachreisen machen.
 
Als wir am Montagmorgen in der Schule ankamen, haben wir einen Einstufungstest gemacht. Meine beste Freundin und ich waren beide in der A-Gruppe. Unsere Lehrer waren super nett, und wir haben viel gelernt, vor allem im Grammatik Unterricht, den wir bei unserem deutschen Kursleiter hatten.

Durch die vielen angebotenen Aktivitäten wurde uns nie langweilig, und wenn wir mal nicht kommen wollten, war das auch kein Problem. Es gab auch genügend freie Nachmittage, an denen wir selbst entscheiden konnten, was wir machen wollten. Viel Zeit haben wir am Old Steine verbracht. Das ist ein Platz mitten in Brighton, der direkt im Zentrum liegt. Dort haben wir uns auch immer getroffen, wenn wir zu den Aktivitäten gefahren sind.

Da wir zusätzlich zum normalen Unterricht noch den Intensivkurs gewählt haben, hatten wir nochmal eine Stunde Unterricht extra am Tag, die jedoch immer sehr lustig war, da wir immer viel über Themen diskutiert haben, bei denen jeder eine andere Meinung hatte.

Wir hatten vor allem auch sehr viel Glück mit dem Wetter, was uns so ziemlich jeder Engländer mit dem wir geredet haben, bestätigte. Zu der Zeit, in der wir da waren, gab es nämlich eine Hitzewelle, was in England nicht gerade oft vorkommt. Daher war es super, dass wir direkt am Strand gewohnt haben.

Zusätzlich zu unserem eingeplanten Besuch in London, sind wir auch unter der Woche noch einmal dort hingefahren, weil uns günstige Tickets für Phantom der Oper angeboten wurden. Das Musical war wirklich spannend und vorher hatten wir auch nochmal Zeit, um uns in London um zu sehen.

Ich finde, dass sich der Aufenthalt in Brighton auf jeden Fall gelohnt hat. Brighton ist toll, und durch die vielen Leute hatten wir alle sehr viel Spaß. Ich würde gerne wieder kommen, vielleicht dann nächstes Jahr im Sommer, wenn es in England wieder schön warm ist.

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Valerie W.

Sommer, Sonne, Sonnenschein und eine Sprachreise mit meiner besten Freundin nach Brighton! Genauso planten wir die…

  • ·

Theres Gröting

Hallo ihr Lieben! Vor einer Woche bekam ich von der iST-Zentrale einen Brief mit der Bitte, einen Teilnehmerbericht zu…

  • ·

Julian S.

Lange erwartet aber doch dann schnell wieder vorbei Ich habe im August an einem Sprachkurs in Brighton…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!