Ramona Schoch

Ich war dieses Jahr mit iSt-Reisen in Brighton. Es war mein erster Auslandsurlaub ohne meine Eltern. Die Sprachreise hat mir sehr gut gefallen.

Der Unterricht hat bei mir alle Erwartungen übertroffen. Er war interessant gestaltet, hat sehr viel Spaß gemacht und auch die Lehrer waren sehr nett. Wir hatten zwei einheimische und einen deutschen Lehrer. Man hat viel bei ihnen gelernt. Mein Englisch hat sich sehr verbessert da wir uns im Unterricht fast nur in Englisch unterhielten. Natürlich lernten wir nicht nur Englisch zu sprechen, sondern auch die Grammatik. Dies half mir sehr, da ich früher etwas Probleme damit hatte und sich daher meine Grammatik deutlich verbessert hat.

Aber wir hatten nicht nur Unterricht. Am Nachmittag wurden von iSt verschiedene Aktivitäten organisiert. Eine der besten Aktivitäten war das Donuts fahren. An diesem Tag trafen wir uns alle um Punkt zwei Uhr am Strand. Dort bekamen wir Schwimmwesten. Nachdem jeder seine Schwimmweste angezogen hatte, wurden wir in Gruppen eingeteilt und dann auf die Kajaks verteilt. Jeweils zwei aus einer Gruppe setzten sich in ein Kajak und paddelten zur gelben Boje. Dort mussten wir auf das Boot warten. An diesem Boot waren zwei Reifen, die Donuts, mit einem langen Seil befestigt. Als das Boot kam, stiegen wir ein. Zwei setzten sich in die Donuts, diese wurden von dem Boot durch das Wasser gezogen. Endlich kam ich an die Reihe. Ich setzte mich hinein und das Boot fuhr los. Eine Menge Wasser spritzte mir ins Gesicht und der Reifen flog förmlich über das Wasser. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht. Ich war sehr enttäuscht, als wir wieder ins Boot steigen mussten und die nächsten an der Reihe waren, aber es hat sich sehr gelohnt.

Ein besonderes Erlebnis war natürlich auch die Disco im Funky Fish. Die Musik war nicht so mein Geschmack, aber es war trotzdem lustig mit den anderen zu der Musik zu tanzen. Das Beste war aber, dass man dort viele neue Leute aus verschiedenen Ländern kennen lernen konnte.

Das Schönste aber war Brighton selbst, die Läden und Kaufhäuser, das Meer, der Strand, die vielen Attraktionen z.B. der Brighton Pier, der Royal Pavilion, die netten und hilfsbereiten Menschen und vieles mehr.

Also, mir hat die Sprachreise sehr gut gefallen und ich mache nächstes Jahr ganz sicher wieder eine Sprachreise.

Ramona Schoch

Weitere Erfahrungsberichte aus Brighton

  • ·

Fanny Knebel

A fantastic stroke of luck Nach einigen kniffligen Überlegungen, welches Reiseziel ich bei iST antreten soll,…

  • ·

Christoph Wietzorek

In den Sommerferien  machte ich meine erste Sprachreise nach Brighton in England. Zudem auch meinen ersten Urlaub auf…

  • ·

Selvin Tatli

Hello everybody! - I had two great weeks in Brighton! Hier eine Beschreibung meiner Zeit im wunderschönen Brighton im…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!