Erfahrungsberichte aus Brighton

Sandra Kühne

Liebes IST-Team,
mit diesem Bericht über meinen England-Aufenthalt möchte ich euch um einige Erfahrungen bereichern.

Schon vor 2 Jahren wollte ich meine Sommerferien mal auf eine ganz andere Art und Weise verbringen. Somit kam ich auf die Idee, an einer Sprachreise mit iSt teilzunehmen. Damals war ich in Malta und aufgrund der unglaublich guten Eindrücke, verschlug es mich diesmal nach Brighton/England.

Natürlich war ich auch diesmal wieder total aufgeregt; was wird mich wohl dort erwarten, wie ist meine Gastfamilie und wird es mir auch so gut gefallen, wie beim letzten Mal? Und eins kann ich euch sagen: Es war einfach faszinierend!

Mit Malta war das Ganze nicht zu vergleichen, nicht so zu verstehen, dass es weniger toll war. Nein, das nicht. Ich will damit sagen, dass beide Länder mit ihren unterschiedlichen Kulturen reizen.

Am ersten Tag, nachdem wir in Brighton angekommen waren, wurden die Sprachschüler von ihren Gastfamilien abgeholt. Spannung pur! Als auch meine Freundin und ich von unserer Gastfamilie in Empfang genommen wurden, war ich schon vom ersten Eindruck erleichtert: Es schien wohl eine ganz herzlich freundliche Familie zu sein. Und: Der erste Eindruck hat überhaupt nicht getäuscht!!! Am Abend unterhielten wir uns die ganze Zeit mit ihnen, so, als wären wir schon eine Weile dort.

Nun zum Schultag: Also zuerst mussten wir an einem Test teilnehmen, der über unsere Leistungen entschied und uns in die Klassen mit gleich starken Schülern teilte. Der Unterricht war sehr amüsant. Absolut nicht mit dem Unterricht zu vergleichen, den wir aus der Schule kennen. Wir lernten etwas über England und die Kultur, Grammatik wurde uns zur Auffrischung gelehrt, aber auch Konversationen und Spiele wurden in den Unterricht eingebaut.

Für den Nachmittag und Abend gab es ein reichhaltiges Angebot; sei es ein Wassersport-Nachmittag mit Donuts-Fahren (Spaß pur!!!), die Besichtigung des Royal Pavilion, übrigens sehr beeindruckend oder Ausflüge ach Windsor, Oxford und London. Zu meinen absoluten Highlights gehören der Wassersport-Nachmittag und London( wir besichtigten Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett und natürlich einige der vielen Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge, Big Ben und Buckingham Palace).

So, wie aus meinem Bericht zu erlesen, war die Sprachreise nach Brighton total toll. Wirklich zu empfehlen, man bringt Erfahrungen mit nach Hause und hat dort viel Spaß!!! Also: Ein toller Sprachaufenthalt für die, die solch eine Reise in Erwägung ziehen!!! Viel Spaß!!!

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Susanne Wetzel

Ich hatte diesen Sommer das Vergnügen, an einem dreiwöchigen Intensivkurs in Brighton, England teilzunehmen und bin…

  • ·

Amelie Schroth

Ich möchte euch gerne von meiner Sprachreise mit iSt berichten, denn mir selber haben diese Berichte von Jugendlichen,…

  • ·

Frauke Waterstraat

Die Zeit in Brighton hat mir sehr gut gefallen. Ich war 2 Wochen dort und ich kann sagen, ich habe viel gelernt. …

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!