Verena O.

 

Da ich meine Sprachkenntnisse in Englisch vor dem anstehenden Abitur noch etwas verbessern wollte, beschloss ich, zusammen mit meiner Freundin an einer Sprachreise nach Brighton teilzunehmen.

Am 11. August  trafen wir uns am Flughafen München mit einer Betreuerin von iST und flogen gemeinsam mit anderen Sprachschülern nach London (Heathrow). Dort wurden wir mit dem Bus abgeholt und nach Brighton gebracht, wo wir bereits von den Gasteltern empfangen wurden. Diese unterhielten sich bereits auf der ca. 20minütigen Autofahrt zur Unterkunft nach Peacehaven und beim anschließenden gemeinsamen Abendessen freundlich mit uns.

Am nächsten Tag trafen sich alle Sprachschüler am Brighton Pier zur gemeinsamen Stadterkundung und wir lernten einander kennen. Anschließend ging ich noch mit meiner Freundin ins Churchill Square (Shopping Center) und wir waren schon mal froh, ein Mc Donalds zu entdecken.

Unterrichtsbeginn war dann am Montag um 9 Uhr. An diesem Tag wurde nur der Einstufungstest geschrieben und die Gruppeneinteilung mit dem eigentlichen Unterrichtsbeginn erfolgte am Dienstag.

Ich hatte täglich drei Unterrichtsstunden, bei drei unterschiedlichen Lehrern. Die deutsche Kursleiterin unterrichtete Grammatik und  wiederholte z. B. die Zeiten und die if Sätze. Für mich persönlich war dies sehr hilfreich. Mit den anderen Lehrkräften konnte nur in Englisch kommuniziert werden. Wir Schüler wurden dabei in unserer Aussprache oder Grammatik verbessert,  wir lasen Texte und lösten  Aufgaben dazu, beschrieben Bilder .... Es hat Spaß gemacht und ich hatte nicht den Eindruck, dass ich mich in einer Schule befinde.

Nachmittags und abends konnte  ich an einem Freizeitprogramm teilnehmen. Ich habe ein Windhunderennen sowie den Royal Pavillion besucht, "versucht " Golf zu spielen, außerden war ich in der Disco, im Kino, auf der Bowling Bahn... Es hat alles viel Spaß gemacht und ich konnte auch meine Mitschüler besser kennenlernen. Ein Extra Highlight war natürlich der Tag in London mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und sehr sehr heißen Temperaturen!!

Mein gesamter Aufenthalt in Brighton war geprägt von überwiegend schönem Wetter, weshalb wir uns oft am Strand und am Pier aufgehalten haben. Sogar im Meer baden war möglich!

Die Gastfamilie war immer sehr kontaktfreudig, freundlich und um mein Wohlbefinden bemüht. Das Essen in der Gastfamilie war besser als erwartet, meist sogar richtig lecker!! Nur das Lunch Paket war  manchmal nicht so mein Geschmack   zum Glück gab`s ja noch Mc Donalds.

Abschließend ist zu sagen, dass die Zeit sehr schön war, mir viel Spaß gemacht hat und unvergesslich bleibt. Gleichzeitig habe ich auch noch eine Menge gelernt.