Dona M.

Hallo ihr Lieben!

Mein Name ist Dona,  bin 13 Jahre alt und ich wollte euch etwas über meine Erfahrungen mit der iSt-Sprachreise berichten. Im letzten Sommer habe ich an einer Schülersprachreise in England, in der schönen Stadt Hastings , teilgenommen. Zu Beginn war ich noch nicht so überzeugt, ob auch alles gut läuft, bei meinem langen Aufenthalt dort, doch jetzt bin ich sehr froh über meine Entscheidung, an der Sprachreise teilgenommen zu haben.

Eine Woche vor der Sprachreise lernte ich meine Zimmergenossin kennen und wir freundeten uns schnell an! Dann schließlich war es soweit und der Tag unseres Fluges nach Hastings war gekommen, meine Eltern fuhren mich zum Flughafen und dort traf ich schon auf viele andere Kinder, die auch diese Sprachreise machten. Wir sammelten uns dann später, verabschiedeten uns von unseren Eltern und Freunden und folgten den iSt- Leadern, dann stiegen wir in unseren Flieger ab nach England.

Der Flug war eigentlich ganz gut, zumindest nicht so anstrengend wie ich es gedacht habe. Wir amüsierten uns gut und hatten alle eine Menge zum Lachen, obwohl es doch ein wenig anstrengend war. In London, Heathrow angekommen haben wir erstmal eine kleine Pause gemacht und auf die anderen Kinder aus anderen Städten gewartet. Dann sind wir zusammen mit unserem Leader und mit dem Bus nach Hastings gefahren.

 

In der ungefähr zweistündigen Fahrt haben wir viele neue Freundschaften geschlossen und sehr viel Spaß gehabt. Der Bus hielt dann endlich auf einem wundervollen Hügel mit fantastischem Ausblick auf das Meer und da warteten auch schon unsere Gasteltern auf uns, die uns sehr freundlich empfingen. Auf dem Weg zu unserem Gasthaus zeigten sie uns die schöne Gegend und alles was wir wissen mussten. Unser Gasthaus war echt sehr gemütlich und unsere Gasteltern waren sehr sehr  nett und hilfsbereit. Das Essen dort war ganz gut. Unsere Gasteltern waren etwas älter und wir hatten einen süßen Kater!

Am nächsten Tag wurden wir in unsere Schule gebracht und dort verbrachten wir jeden Tag drei Stunden und danach hatten wir Freizeit, um Essen zu gehen oder in der City zu shoppen. Danach gab es Aktivitäten mit unserer Gruppe, die jedoch meistens freiwillig waren. Wir machten tolle Ausflüge, zum Beispiel nach Rye, Cantebury, Eastbourne, außerdem gingen wir auch schwimmen, bowlen und vieles mehr.

Jede Woche gab es eine Disco in unserer Schule, die echt gut war. Der absolute Höhepunkt meiner dreiwöchigen Reise waren die Ausflüge nach London. Es war toll dort, wir besuchten sehr viele Sehenswürdigkeiten wie den Buckingham Palace, Madame Tussauds oder die Tower Bridge. Es gab dort super viele Einkaufsstraßen und am besten gefiel mir Covent Garden!

All in all I had a wonderful time there! Eine wirklich unvergessliche Zeit, ich habe immer noch viel Kontakt zu meinen ' Hastings – Freunden' und wir haben auch schon alle große Pläne für nächsten Sommer gemacht. Ich würde es jedem empfehlen solch eine Reise zu machen, man wird es niemals bereuen.

Liebe Grüße

Dona

Weitere Erfahrungsberichte aus England

  • ·

Harrow House: Giulia H.

Ich heiße Giulia und war im Sommer mit einer Freundin für 2 Wochen in England ( Swanage - Harrow House). Diese 2 Wochen...

  • ·

Hanna Felgner

Ich war in den Sommerferien in England (Eastbourne) ..es war wunderschön!! Es fing schon bei dem Kennenlernenen am...

  • ·

Laura Witthöft

Sprachreise nach Hastings im Sommer  Ihr wollt ein aufregendes und spannendes Erlebnis ganz für euch allein; ohne...