Erfahrungsberichte aus England

Ob in Brighton, Eastbourne oder Hastings, für genügend Freizeitprogramm nach den Sprachkursen ist gesorgt und Langeweile kann eigentlich nicht aufkommen. Was andere Schüler in ihren Sprachkursen alles so erlebt haben, seht ihr hier.

Lina B.


Ich verbrachte  3 Wochen der Sommerferien  in England. Genauer gesagt, in Hastings. Hastings ist eine  schöne Stadt am Meer, im Süden von England.
Anfangs war ich echt aufgeregt, als wir die Reise gebucht hatten, doch ich kann es nur jedem empfehlen!

Am Flughafen traf ich dann auch schon all die Leute, die mit mir nach England fliegen sollten. Man hat die Gruppe leicht gefunden, da ein Betreuer in einer  knallroten Weste am Treffpunkt stand.
 
Als wir alle vollständig waren, ging es auch schon los. Ich war gespannt, wie meine Mitreisenden wohl so drauf waren und es ging auch ganz schnell, bis man den ersten Satz miteinander gewechselt hat.

Der Flug war auch sehr angenehm und nicht lange, da man schnell in England ist. Am Flughafen in London angekommen, hatten wir alle schnell unsere Koffer beisammen und waren auch durch die restlichen Kontrollen schnell hindurch.
Danach warteten wir auf die Busse, die uns zu unseren Zielorten fuhren. Einige hatten Brighton und Eastborne als Ziel, ich aber stieg mit ein paar anderen zusammen in den Bus nach Hastings.

Die Fahrt dauerte zwar noch etwas länger, aber die Zeit ging auch irgendwann vorbei.

Angekommen, war ich schon ein bisschen aufgeregt, da ich jetzt gleich das erste Mal meine Gastfamilie sehen würde. Meine Gastmutter war sehr nett, als sie mich und noch ein anderes Mädchen aus Deutschland, mit dem ich immer noch Kontakt habe, abholte und wir uns auf den Weg machten. Zu Hause warteten ein kleiner Junge, Nathan, und ein kleines Mädchen auf uns, Peggy. Wir hatten noch einen Gastvater, einen Gastbruder aus Spanien und noch ein paar andere Kinder des Ehepaares bei dem wir wohnten, die leider nie wirklich zu Hause waren.

Sie ließen uns Zeit uns einzugewöhnen und dann wurde auch schon das erste Gespräch gestartet und die Gastgeschenke abgegeben.

In den ganzen drei Wochen hatte ich sehr, sehr, sehr viel Spaß! Die Gastfamilie war super nett, ich habe viele tolle Freunde gefunden, mit denen ich teilweise heute noch Kontakt habe.
 
Auch die Mittagspause, neben dem Unterricht,  war immer amüsant! So saßen wir meist im Café und redeten oder gingen durch die Stadt, in der es auch viele coole Läden gab.

Das Highlight meiner Reise allerdings war London! London ist einfach eine geniale Stadt, von der man niemals alles gesehen haben kann in den drei Malen die wir da waren.

Ich war schwer beeindruckt von all den Sehenswürdigkeiten, die ich persönlich bis dahin nur aus Filmen und von Postern kannte! Natürlich hatten wir dort auch Freizeit und erkundeten nach dem Programm auf eigene Faust London, wobei die meisten in der Oxford und Regent Street hängen blieben, da diese beiden Straßen einfach großartig zum shoppen sind.

Wir sind auch nach Rye, Canterburry, Eastborne und Ashford gefahren und die Betreuer waren wirklich sehr bemüht, uns so viel es geht von allem zu zeigen.
Ich kann nur sagen, dass ich es jedem absolut empfehlen würde, so etwas zu machen, ega, wo hin. Es macht einfach unglaublich Spaß, mit Leuten auf eine Reise zu gehen und im Sprachunterricht zu sitzen, (ja wirklich! Es hat SPAß gemacht!) vor allem mit so coolen, lustigen Betreuern inklusive dem einheimischen Lehrer! Und nebenbei poliert man auch noch sein Englisch auf. Also los, was will man mehr?

Liebe Grüße und viel Spaß beim Planen eurer Sprachreise!

Lina Susanna B.

Weitere Erfahrungsberichte aus

  • ·

Jasmin G.

Gandhi:“Live as if you were to die tomorrow.Learn as if you were to live forever.” Zwei Wochen in EastbourneZusammen…

  • ·

Julia M.

Dieser Bericht ist über meine Sprachreise in Brighton/England von Ende Juli bis Anfang August.Ich entschied mich diese…

  • ·

Patricia M.

Hallo! Mein Name ist Patricia und ich hab in den Sommerferien an einer dreiwöchigen Sprachreise nach Brighton…

In England gibt es neben den traditionellen Universitätsstädten Oxford und Cambridge und der Metropole London auch gemütliche Seebäder zu entdecken. Ein Aufenthalt auf der Insel Jersey vereint außerdem französisches Flair mit britischem Englisch - eine interessante Kombination. Such' dir einfach selbst dein Wunschziel aus underem großen Angebot aus!

Interessiert? Dann informiere dich hier und starte dein Abenteuer!